Polizei prüft zwei Hinweise

Vermisster Flüchtlingsjunge in Frankfurt nur ausgebüxt?

+
Abdulrahmann Daudzai aus Afghanistan

Stockstadt/Frankfurt - Bei der Suche nach einem vermissten Flüchtlingsjungen, der auf dem Frankfurter Hauptbahnhof zuletzt gesehen wurde, geht die Polizei derzeit zwei Hinweisen auf den möglichen Aufenthaltsort des Zehnjährigen nach.

Abdulrahmann Daudzai aus Afghanistan

Bislang gebe es keinerlei Erkenntnisse, dass das Verschwinden des Jungen im Zusammenhang mit einer Straftat stehe, sagte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Südhessen am Dienstag.

Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren. Das Kind sei als sehr aufgeweckt und selbstständig beschreiben worden. Es sei deswegen nicht auszuschließen, dass es dem Vater einfach "ausgebüxt" sei, sagte die Sprecherin.

Mehr zum Thema:

Zehnjähriger Flüchtling geht im Frankfurter Hauptbahnhof verloren

Der Zehnjährige, der den Angaben zufolge mit seinem Vater in einer Flüchtlingsunterkunft in Stockstadt  untergebracht war, wird seit vergangenem Freitag vermisst. Bei einem Besuch mit Vater und Bekannten in Frankfurt war der Junge im Hauptbahnhof verloren gegangen. Der Zehnjährige spricht weder Deutsch noch Englisch und kann auch die deutsche Schrift nicht lesen. - dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare