Polizei nimmt Fahrer nach Verfolgungsjagd fest

Kein Führerschein, betrunken, Haftbefehl

+

Frankfurt - Über rote Ampel gefahren, vor Polizei geflüchtet, keinen Führerschein, falsches Kennzeichen, betrunken und per Haftbefehl gesucht: 54-Jährige in Frankfurt festgenommen. 

Nahezu ein halbes Dutzend an Straftatbeständen dürfte ein 54 Jahre alten Mann erfüllen, der als Fahrer eines Pkw um kurz nach Mitternacht in der Wetzlarer Straße durch eine Polizeistreife angehalten und letztlich festgenommen werden konnte. Polizeibeamten war das Auto mit seinen Insassen und der schweizerischen Kennzeichen kurz zuvor aufgefallen, wie der Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit stadteinwärts die auf Rot stehende Ampel an der Kreuzung Friedberger Landstraße/BAB 661 ignorierte und rücksichtslos weiter fuhr. Die folgenden Zeichen und Weisungen der Polizeibeamten, dass Fahrzeug anzuhalten und sich einer Kontrolle zu unterziehen, ignorierte der Fahrzeugführer einfach. Er flüchtete über die Friedberger Landstraße in die Homburger Landstraße, bis er schließlich in der Wetzlarer Straße durch die Polizeibeamten an seiner weiteren Flucht mit dem Pkw gehindert werden konnte. Dort ließ er das Auto zusammen mit seinen beiden Mitfahrern stehen und flüchtete zu Fuß weiter, konnte aber schnell durch die Polizeibeamten eingeholt und festgenommen werden. Wie sich anschließend herausstellte, war der flüchtende Fahrzeugführer nicht nur alkoholisiert und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, sondern hatte er auch Kennzeichen an dem Pkw montiert, die nicht für das Fahrzeug ausgegeben waren. Zu allem Überfluss wurde der Flüchtige auch noch mittels Haftbefehl gesucht, der vor Ort umgehend vollstreckt werden konnte. Das Fahrzeug wurde durch die Polizei sichergestellt und die beiden Mitfahrer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der Fahrzeugführer wurde anschließend in die Haftzellen des Polizeipräsidiums eingeliefert.

red

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare