Vierzehn Männer festgenommen

Polizei mit großer Drogenrazzia am Frankfurter Berg

Frankfurt - Zivilbeamte haben am Frankfurt am Dienstagnachmittag in der Julius-Brecht-Straße insgesamt vierzehn Männer festgenommen und diverse Betäubungsmittel sichergestellt.

Gegen 16.15 Uhr beobachteten die Polizisten zunächst zwei Männer bei einem Rauschgiftgeschäft und nahmen den 19-jährigen Käufer mit einer geringen Menge Marihuana sowie den 22-jährige Dealer fest. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung wurden über 200 Gramm Marihuana, 130 Gramm Haschisch, acht Gramm Kokain und 430 Pillen sichergestellt. Ob es sich bei den Pillen um Amphetamin handelt, muss noch geprüft werden.

Archiv: So wollen Schmuggler Drogen über die Grenze schaffen

Fotos: Die Verstecke der Drogen-Schmuggler

Zudem wurden in der Wohnung weitere zwölf Männer im Alter zwischen 16 und 44 Jahren angetroffen und ebenfalls vorläufig festgenommen. Ob und was die Festgenommenen mit dem Rauschgift zu tun haben, wird noch ermittelt. Bei drei Männern wurde jeweils ein hochwertiges, als gestohlen gemeldetes Mobiltelefon aufgefunden und sichergestellt. Außerdem fanden die Beamten noch ein gestohlenes Laptop und knapp 5.000 Euro Bargeld.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden alle Männer wieder auf freien Fuß gesetzt. red

Fotostrecke: Drogen und Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © picture all iance / dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare