Er plant die letzten zwei Fuckmybeatz-Partys

+
Einer der Macher von Fuckmybeatz Leonardo Aquino.

Frankfurt – Man soll gehen, wenn es am schönsten ist: Das sagt Partymacher Leonardo Aquino. Er veranstaltet seit fast drei Jahren zusammen mit Olgay Özkan und Ettore Catino erfolgreich House-Partys in Frankfurt. Doch mit dem dritten Geburtstag der Event-Reihe soll es auch vorbei sein. Von Jennifer Dreher

Was auf den Fuckmybeatz-Partys passiert, lesen Sie hier.

Anfang März verkündete er den Nachtschwärmern auf einer der in der Szene angesagten Fuckmybeatz-Partys das Ende. Die Internet-Seite mitsamt aller Mitglieder-Daten will Aquino dann offline nehmen. Aber: „Viele Member wollen, dass die Community bestehen bleibt“, sagt der Partymacher.

Doch ein Zurück gibt es nicht mehr. Aquino plant seit Wochen die letzten zwei Fuckmybeatz-Partys. Dabei begleitet ihn und sein Team ein Kameramann. Am Ende soll mit dem Filmmaterialeine Doku über die Frankfurter Szene-Partys entstehen – Titel: „Fuckmybeatz.com – Im Alter bereust du vor allem die Sünden, die du nicht begangen hast“. Der Film soll auch in einem Frankfurter Kino zu sehen sein.

Wer dabei sein will, kann sich noch bewerben

Wer bei den Dreharbeiten und den letzten Partys dabei sein möchte, kann sich noch unter www.fuckmybeatz.com als Mitglied bewerben, um bei den Partys am Samstag, 24. April und 26. Juni dabei zu sein. Zu hören gibt es – wie gewohnt – elektronische Musik. Der Veranstaltungsort ist noch geheim.

Doch vollständig verabschiedet sich Aquino nicht aus dem Nachtleben. „Ich habe einige Ideen im Kopf, welche ich im Endeffekt umsetze, wird sich nach der letzten Party zeigen“, verrät er.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare