Sachsenhausen-Paparazzo: Was hinter Mischas Bildern steckt

+
Da traute der Sachsenhausen-Paparazzi im Herbst vergangenen Jahres seinen Augen nicht: Auf dem Weg zur Arbeit begegnet ihm der deutsche Schauspiel-Star Matthias Schweighöfer. "Der war total nett und locker. Als ich ihn fragte, ob ich ein Foto machen darf, sagte er sofort ja", erinnert sich Mischa. Nur Schweighöfers Bodyguard war nicht so nett - vielleicht von Berufswegen. "Über den haben fast mehr Sachsenhäuser diskutiert als über Schweighöfer", so Mischa.

Frankfurt - Matthias Schweighöfer, ein Paul-die-Krake-Double und zwei Stolpersteine. Sie verbindet eins: Sie sind Teil Sachsenhausens. Zumindest der Facebook-Community "Sachsenhausen". Was einem der Macher, "de Mischa" gennant, sonst noch vor die Linse kam, sehen Sie hier.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare