Tauschbörse für Fußballfans

Sammel-Sucht bei Panini-Fans

+
Ob auf dem Schulhof, der Bücherei oder im Bürgerzentrum: Kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft steigt das Sammel-Fieber bei Panini-Fans noch einmal gehörig an. 

Region Rhein-Main  - Sammeln, Suchen, Stöbern: Vor der Fußball-Weltmeisterschaft haben Tauschbörsen für die kultigen Panini-Bilder Hochkonjunktur. Jeder will vor dem Start der WM sein Album noch vollbekommen. Von Dirk Beutel

Diese Bildchen haben erhöhten Sucht-Faktor. Und ganz besonders vor einer Fußball-Weltmeisterschaft. Schon seit Ende März stehen eingefleischte Fans der bekannten Panini-Sammelbilder  unter Strom, und versuchen so bald es geht, ihr Album vollzubekommen. Die Herausforderung: 640 Bildchen müssen gefunden und auf 80 Seiten korrekt eingeklebt werden. Dabei macht die Sammelleidenschaft längst nicht mehr bei Kindern und Jugendlichen Halt – im Gegenteil, jede Altersklasse ist mittlerweile infiziert.

Tauschbörse mit eisener Regel

So wie Rainer Lipp. Der Kioskbesitzer hat schon als Kind die Aufkleber für die Fußball-Bundesliga gesammelt. Seit acht Jahren veranstaltet er in seinem Laden in der Frankfurter Gerauer Straße eine Tauschbörse für Panini-Fans. Zu ihm kommen sie alle: Vom Schüler bis zum Senior. Dabei herrscht bei Lipps Tauschbörse eine eiserne Regel: Es wird fair getauscht. Das heißt Bild, gegen Bild: „Ganz egal, ob Messi, Ronaldo, National-Wappen oder Stadion – wer sein Panini-Album vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft voll haben möchte, für den ist jedes Bild gleich wichtig“, sagt er. Natürlich ist Lipps Album längst voll, genauso wie die seiner Töchter Nicole und Manuela. Der besondere Kick: Das Album selbst vollzukriegen, ohne die letzten noch fehlenden 50 Bildchen bei Panini nachzubestellen.

Sticker online sammeln

Auch dort, in der Deutschland-Zentrale in Stuttgart, sind die Mitarbeiter von der Sammel-Sucht befallen. „Das bringt auch der Beruf irgendwo mit sich, dass man ständig die Päckchen öffnet, kontrolliert und dabei auch schaut, ob man das Bild für sein Album gebrauchen kann“, sagt Firmen-Sprecherin Christine Fröhler. „Wenn man dafür keine Leidenschaft hätte, wäre man hier auch falsch.“ Gerade bei Top-Events wie der Europa- oder eben der Weltmeisterschaft schlägt das Sammelherz besonders hoch. „Da ist es vielen schon wichtig bevor der Ball rollt mit ihrem Album fertig zu sein.“ Das haben die meisten Sammler, die zu Lipps Tauschbörse gehen sowieso schon geschafft. Deshalb ist seit gestern und nach sechs Wochen Tauschen erstmal wieder Schluss. Nachzügler, die die Lücken in ihrem Sammelalbum noch nicht füllen konnten, müssen aber nicht in die Röhre schauen: Noch immer steht das Angebot im Eintracht Frankfurt Museum in der Mörfelder Landstraße 362 parat. Dort kann man sonntags von zehn bis 13 Uhr ungestört suchen, stöbern, sammeln. Übrigens: Wer kein Geld ausgeben möchte, der sammelt die Spieler online in der Web-App „Panini Online-Sticker-Album“. Mehr dazu: http://de.stickeralbum.fifa.com/

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare