Für den Tierschutzverein

Offenbacher Tattoos helfen Tieren

+
Adrian Neumann (links) sticht einem Kunden ein Spender-Tattoo.

Offenbach – Tattoos für Tiere. Mit diesem Vorsatz hat das Offenbacher Tattoo-Studio Ink am Samstag vor einer Woche Spenden für den Tierschutzverein Offenbach erstochen. 500 Euro sind bei dieser ungewöhnlichen Hilfsaktion zusammengekommen.

Adrian Neumann, Jürgen Eichenauer und Michael Milazzo (von links).

Den stellvertretenden Offenbacher Tierschutzvereins-Vorsitzenden Jürgen Eichenauer freut’s. Er will mit dem Geld ein weiteres Stück des dringend notwendigen neuen Zauns um die Hundefreiläufe finanzieren.

Adrian Neumann von Ink hat an diesem Tag fünf Tattoos gestochen. „Diese Kunden sind extra gekommen und haben sich kleinere Tattoos stechen lassen. Den Preis, den sie normalerweise dafür bezahlt hätten, haben wir in die Spendenbox getan“, erklärt er. Neumann und sein Geschäftspartner Michael Milazzo seien tierverrückt. Und da habe es sich angeboten, den Tierschutzverein zu unterstützen. Neumann: „Wir wollten aber auch zeigen, dass Tattoos heute etwas ganz Normales sind, und das wir nicht mehr in diese verruchte Ecke gehören.“ agk

Kommentare