Sollte schon 2015 fertig sein

Offenbacher Polizei muss noch auf Präsidium warten

+

Offenbach - Der seit fast zehn Jahren geplante Neubau des Polizeipräsidiums Südosthessen in Offenbach lässt weiter auf sich warten.

Voraussichtlich erst im nächsten Jahr werde über den Grundstückskauf entschieden, sagte eine Sprecherin des verantwortlichen Hessischen Immobilienmanagements (HI). Ursprünglich sollte das inzwischen auf rund 173 Millionen Euro veranschlagte Gebäude bereits 2015 fertig sein.

Das Land will das gesamte Vorhaben in öffentlich-privater Partnerschaft (Public Private Partnership) umsetzen: Ein privates Unternehmen soll das Präsidium planen, bauen und an das Land vermieten. Angebote der Interessenten lägen seit Mitte März vor, so die HI-Sprecherin. Der Neubau soll 800 Polizisten Platz bieten, deren altes Präsidium marode ist. Der Zuständigkeitsbereich des Präsidiums erstreckt sich von Offenbach bis nach Hanau und in den Main-Kinzig-Kreis.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare