Staatsanwalt geht von Vorsatz aus

Frauenmord in Offenbach: Mutmaßlicher Täter schweigt

+
Die Spurensicherung untersucht den Tatort. 

Offenbach - UPDATE: Im Offenbacher Stadtteil Waldhof ist am Freitag Morgen eine Frau auf offener Straße erschossen worden. Der mutmaßliche 32-Jähirge Schütze schweigt weiterhin. Die Staatsanwaltschaft geht mittlerweile von Vorsatz aus.

Nach den tödlichen Schüssen auf eine Frau in Offenbach schweigt der mutmaßliche Täter weiterhin. Der 32 Jahre alte Mann habe sich auf Anraten seines Anwalts bislang nicht zur Sache geäußert, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Die Ermittler gehen inzwischen allerdings davon aus, dass der Verdächtige vorsätzlich seine 40 Jahre alte Ex-Freundin erschossen hat. Mordmerkmale lagen den Angaben zufolge zunächst jedoch nicht vor.

Dem Mann wird vorgeworfen, am Freitag vor einem Wohnblock im Stadtteil Bieber-Waldhof drei Schüsse auf die 40-Jährige abgegeben zu haben. Eine Kugel traf die zweifache Mutter in den Kopf. Zuvor soll der 32-Jährige die Frau gestalkt haben, weil sie die Beziehung zu ihm beendet hatte. Der Mann wurde kurz nach der Tat festgenommen.

Opfer hinterlässt zwei kleine Kinder

Der 32-Jährige war zunächst in seinem Kleinwagen geflüchtet. Die Polizei hatte eine Ringfahndung für die A661 in Richtung Bad Homburg heraus gegeben. Gegen 11.45 Uhr nahmen Polizisten den Offenbacher im Lauterborn fest. Weitere Personen wurden nicht verletzt. 

Bei seinem Opfer handelt es sich um eine 40 Jahre alte Frau aus Offenbach. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz gewesen, um der schwer verletzten Mutter zweier Kinder zu helfen. Auch ein Notarzt hatte sich noch um sie gekümmert. Vergeblich. Die Frau erlag noch am Tatort ihren Verletzungen.  

Fotos: Frau in Offenbach auf offener Straße erschossen

Nach ersten Erkenntnissen kannten sich das Opfer und der Beschuldigte. Die Hintergründe der Tat sind allerdings weiterhin unklar. Eine Obduktion des Leichnams ist anberaumt. Die Polizei teilte mit, dass keine Gefahr für die Bevölkerung bestand. Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise dazu geben kann, soll sich umgehend bei der Polizei oder unter 069 80981234 melden. 

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare