Der Nikolaus schlürft gern Cocktails

+
Nikolaus Nicolai Bockelmann können Familien buchen unter cowboyangelsfilmproduktion@yahoo.de.

Frankfurt –  Was macht der Nikolaus im Sommer, wenn er nicht arbeitet? Das fragen viele neugierige Kinder den berufenen Nikolaus Nicolai Bockelmann. Seit zehn Jahren mimt er in Frankfurt und der gesamten Rhein-Main-Region den Mann mit dem weißen Bart. Von Jennifer Dreher

Vermittelt wird er und seine Kollegen vom Studentenwerk der Uni-Frankfurt. Für ihn ist es mehr als nur ein Nebenjob.  Und deswegen hat er auch immer gleich die richtige Antwort parat: „Der Nikolaus sitzt mit einem Cocktail in der Hand am Strand in der Südsee.“ Den Nikolaus zu verkörpern, ist für Bockelmann seine wahre Berufung. Seine Kunden lassen den Fremden gerne an ihrer Familienfeier teilhaben, buchen ihn jedes Jahr wieder.

„Da bekommt man Einblicke, die einem sonst verwehrt bleiben. Zum Beispiel wenn man in eine der schicken Sachsenhäuser Villen geladen wird. Wo im riesigen Wohnzimmer, das mit edlen Möbeln bestückt ist, jemand am Klavier spielt“, erinnert sich der 41-Jährige.

Bestrafung lehnt Nikolaus Nicolai ab

Die Familien schicken ihm vorab eine Liste der guten und schlechten Taten ihrer Kinder. „Häufig soll ich die Kinder auffordern, ihrer Mutter zu helfen, sich an die Schlafenszeiten zu halten und auch mal sich die langen Haare öfter waschen zu lassen“, sagt Bockelmann.

Mit der Rute droht der Frankfurter allerdings nicht. „Das widerstrebt meinen Erziehungsidealen. Deswegen lasse ich sie weg. Früher hat mein Dackel Bolle den Part des Knecht Ruprecht übernommen. Aber leider ist er verstorben“, berichtet Bockelmann und blickt auf die angefressenen Hundespielbälle in seinem Regal.

Noch mehr Nikoläuse zu mieten

Trotzdem freue er sich sehr auf die Einsätze als Nikolaus in diesem Jahr. Denn die strahlenden Kinderaugen zu sehen, macht ihn glücklich. Einen Nikolaus wie Bockelmann engagieren können Familien, Firmen und Vereine zum Preis von 40 bis 100 Euro beim Studentenwerk per E-Mail an studijob@studentenwerkfrankfurt.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare