Der EXTRA TIPP hat nachgezählt

Neue Osthafenbrücke wird nicht benutzt

+
Fast gespenstisch wirkt die neue Osthafenbrücke, die Offenbach und Frankfurt verbindet, zur Hauptverkehrszeit.

Frankfurt  - Seit zwei Monaten bietet die Osthafenbrücke eine neue Verbindung für Autofahrer. Doch sie wird scheinbar nicht genutzt. Der EXTRA TIPP hat nachgezählt. Von Angelika Pöppel 

Die neue Osthafenbrücke ist bereits vor zwei Monaten eröffnet worden. Der Trubel war riesig, doch bis heute herrscht gähnende Leere auf der Brücke. Selbst zur Rush Hour  nutzen nur wenige Autofahrer die neue Verbindung zwischen Offenbach und dem Frankfurter Osthafen. Auf der naheliegenden Flößerbrücke tummeln sich dagegen die Autos zur Feierabendzeit.

Bilder von der Eröffnung der Osthafenbrücke

Imposante Eröffnung der Osthafenbrücke in Frankfurt

Die Stadt will den Verkehr auf der Osthafenbrücke erst im September zählen lassen. So lange hat die EXTRA TIPP-Redaktion nicht gewartet und hat selbst eine Stichprobe zur Hauptverkehrszeit gemacht. Ergebnis: In 30 Minuten überquerten 143 Autofahrer die neue Brücke in Richtung Hanauer Landstraße. Zum Vergleich: Die Flößerbrücke nutzten in der gleichen Zeit 418 Autofahrer.

Auch die Zahl der Fahrradfahrer ist eindeutig. Fünf Radler überquerten bei der Stichprobe die Osthafenbrücke, nur wenige 100 Meter weiter waren es 68.

Flößerbrücke deutlich mehr befahren

Allerdings verbindet die Flößerbrücke direkt die vielbefahrene Darmstädter Landstraße in Sachsenhausen mit der Frankfurter Innenstadt. Die Osthafenbrücke ist nur für Autofahrer von Offenbach aus kommend relevant. Doch viele nutzen die neue Möglichkeit nicht – dabei gelangen Autofahrer von beiden Brücken aus schnell zum Ostbahnhof, auf die Hanauer Landstraße und in Richtung Innenstadt.

Lesen sie auch:

Feierliche Eröffnung der Brücke

Mord am Mainufer - Täter unbekannt

Doch mit der Gespensterbrücke soll es im Dezember eine Ende haben. „Wenn die Europäische Zentralbank (EZB) am Osthafen eröffnet, wird laut Prognose mit 17.000 Fahrzeugen pro Tag gerechnet“, sagt Gabriele Dehmer, Leiterin des Amtes für Straßenbau und Erschließung. Fest steht, der EXTRA TIPP wird wieder zählen.

Mehr zum Thema

Kommentare