Nervenkitzel über Frankfurt

Frankfurt – Adrenalin pur! Am Holiday Inn Hotel können mutige Abenteurer sich nun regelmäßig ihren Adrenalin-Kick holen. Der neue Standpunkt ist noch höher als der alte in Offenbach an der Kaiserleistraße. Vom Dach des Hotels geht es 100 Meter tief die Aussenwand runter. Sieht einfach aus, ist es aber nicht. Von Mareike Palmy

Housrunning nennt die Event-Agentur von Jochen Schweizer das Erlebnis, das bei den Teilnehmern für Glücksgefühle und Herzflattern sorgt.

Bei der Eröffnung der neuen Houserunning Strecke am Mittwoch trauten sich die ersten Mutigen kopfüber in die Tiefe.

Jede Menge Überwindung kostet es, sich über die Dachkante zu beugen und dann die Fassade herunter zu laufen. Das Ganze natürlich gesichert durch Klettergurte. Der unausweichliche Blick nach unten sorgt für einen wahnsinnigen Adrenalin-Kick.

"Mir geht richtig die Pumpe"

Monika Hausmann vor ihrem Lauf.

Auch vier tapfere Hotelmitarbeiterinnen wagten sich im Laufschritt senkrecht in die Tiefe. Ihren Arbeitsplatz konnten sie so aus einer anderen Perspektive kennenlernen. Allen voran, Restaurantleiterin Monika Hausmann. Die 42-Jährige war tierisch aufgeregt vor ihrem Lauf: „Mir geht richtig die Pumpe“, sagt die Frankfurterin„Schließlich schaut mein Mann und meine Kinder zu“.

Der nervenaufreibenste Moment kommt gleich zu Beginn. In die Knie gehen, tief durchatmen und dann nach vorne fallen lassen. Wahnsinn. Immerhin hängt man 100 Meter über Frankfurts Skyline. Und ist man erstmal in der Senkrechten gibt es kein zurück mehr. Das Lauftempo kann selbst bestimmt werden. Unten angekommen ist jeder berauscht vom Adrenalin. Auch Monika Hausmann: „Nochmal!“, jubelte sie.

Termine gibt's noch von März bis Oktober regelmäßig an Wochenenden. Infos unter www.jochen-schweizer.de.

Rubriklistenbild: © map

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare