Auf ein Bierchen mit dem Regisseur

Naxos-Kino in Frankfurt bietet mehr als nur Dokumentarfilme

+
Von der Technik bis zum Verhandeln mit Verleihfirmen: Hinter dem Naxos-Kino im Frankfurter Ostend steht ein Team aus Film-Enthusiasten, die das Kino ehrenamtlich betreiben.

Frankfurt – Wer keine Lust auf Mainstream-Filme hat, ist im Naxos-Kino im Frankfurter Ostend an der richtigen Adresse. Dokumentarfilme und Regisseure zum Anfassen lassen die Herzen von Cineasten noch höher schlagen. Von Katrin Greschner

Lesen Sie außerdem:

Frankfurter Uni-Kino „Pupille“ steht vor der Pleite

Für die FSK: Pfarrer schaut beruflich Erotikfilme

Kronberg: Kleines Kino mit ausgesuchten Schätzen

Jeden Dienstagabend öffnet sich der Vorhang im Naxos-Kino im Frankfurter Ostend. Jeweils ab 19.30 Uhr zeigen die Veranstalter Dokumentarfilme aus unterschiedlichen Bereichen. Schon die Location in der denkmalgeschützten Naxos-Maschinenbauhalle ist einmalig. Der Zugang und die Außenfassade des Gebäudes ähneln den Kulissen eines Hollywood-Thrillers.Es kommen besonders Kinofans auf ihre Kosten, die keine Lust auf die Mainstream-Filme der großen Kinoketten haben. Zum Programm gehören sowohl thematische Reihen- und Einzelfilme, als auch Filme aus den Archiven sowie neue Produktionen. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf Filmen zu gesellschaftspolitischen Themen, die zur Diskussion anregen, Hintergründe beleuchten und Zusammenhänge sichtbar machen sollen. Aber auch Filme zu den Themen Kunst und Theater stehen auf dem Programm. Dabei experimentieren die Veranstalter mit der Verknüpfung von Film mit Literatur, Musik und Gesang. Damit wird der Besuch zum Erlebnis für alle Sinne.

Besonderes Bonbon: Die Diskussionen danach

Betrieben wird das Naxos Kino ehrenamtlich. Die Mitarbeiter haben sich zusammengefunden, um neben dem Beruf gemeinsam „Kino zu machen“. Damit während der Vorstellungen alles glatt läuft, arbeiten sie hart. Filmrecherche, das Kontaktieren von Gesprächspartnern und Programmdiskussionen stehen dabei auf der To-Do-Liste.

Auch nach dem Kinoabend ist im Naxos-Kino nicht Schluss: Ein Filmgespräch lädt die Besucher zum Diskutieren ein. Als Gäste gesellen sich Filmemacher, Regisseure und Kameraleute sowie Experten und Zeitzeugen dazu. Dabei ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Neben Bio-Weinen aus der Pfalz und Traubensaft vom Winzer darf auch das Schmalzbrot nicht fehlen, das sogar in einer vegetarischen Variante angeboten wird.

Kleine Kästen, großes Kino: So funktionieren Streamingboxen

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Mehr zum Thema

Kommentare