SEK nimmt Verdächtigen in Langen fest

Schüsse auf Flüchtlingsheim: Kein fremdenfeindliches Motiv

+
Diese Scheibe ging durch die Schüsse am Flüchtlingsheim zu Bruch.

Dreieich/Langen - Nach den Schüssen auf eine Flüchtlingsunterkunft in Dreieich hat ein Sondereinsatzkommando am Donnerstagmorgen einen 27-Jährigen festgenommen. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund seiner Tat sei nicht erkennbar, teilte die Staatsanwaltschaft Darmstadt mit, sucht aber noch einen Mittäter. 

Am 4. Januar hatte ein Unbekannter gegen 2.30 Uhr mehrere gezielte Schüsse auf eine Unterkunft für Flüchtlinge im Stadtteil Dreieichenhain abgegeben. Im getroffenen Zimmer hielten sich zu dieser Zeit mehrere Personen auf, von denen ein 23 Jahre alter Syrer am Bein getroffen und leicht verletzt wurde. Der Mann hatte das Krankenhaus bereits nach kurzer Behandlung wieder verlassen.

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt und die 20-köpfige Sonderkommission "AG Gleis" der Polizei ermittelten anfangs in alle Richtungen, da ein Motiv für die Tat zunächst nicht eindeutig erkennbar war. Die Recherchen führten schließlich auf die Spur eines 27 Jahre alten Deutschen aus Langen. Dieser steht nun unter dringendem Verdacht, die Tat mit mindestens einem weiteren, bislang unbekannten Mittäter begangen zu haben.

Richter erlässt Haftbefehl

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt erließ der zuständige Ermittlungsrichter schließlich Haftbefehl wegen des Verdachts des versuchten Mordes, der gefährlichen Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Der 27-Jährige wurde in den frühen Morgenstunden von Spezialkräften der Polizei in seiner Wohnung festgenommen. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund als Beweggrund für die Tat ist nach derzeitigem Stand nicht erkennbar. Aufgrund der noch andauernden Ermittlungen sind derzeit noch keine weiteren Auskünfte möglich. red

Archivbilder

Fotos: So leben Frankfurts Flüchtlinge im Neckermann-Gebäude

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare