Hinnerbäcker kauft Produktionsräume

Nach Ekel-Skandal: Alle Kunden abgesprungen - Mayer insolvent

Frankfurt - Mit einem Hygieneskandal sorgt die Bäckerei Mayer für negative Schlagzeilen. Auch das Nachfolge-Unternehmen der insolventen Bäckerei ist pleite.

Lesen Sie auch:

Schimmel und Ratten in Mayer-Bäckereikette

Für die unter dem Namen Olcama GmbH firmierende Großbäckerei aus Frankfurt sei Ende Mai das Insolvenzverfahren eröffnet worden, teilte die Insolvenzverwalterin Ulrike Hoge-Peters am Dienstag mit und bestätigte entsprechende Medienberichte. Für die Produktionsstätte im Stadtteil Rödelheim, die Ende April wegen gravierender Hygiene-Mängel vom Ordnungsamt geschlossen worden war, sei kein Käufer gefunden worden. Den 49 Mitarbeitern sei bereits gekündigt worden.

Die zwölf Filialen des Unternehmens werden von einer Bäckerei aus der Wetterau übernommen. Die insgesamt 66 Arbeitsplätze im Verkauf werden so erhalten, wie die Großbäckerei "Hinnerbäcker" am Dienstag mitteilte.

Auch das Nachfolge-Unternehmen der Bäckerei Mayer war nach dem Hygiene-Skandal offenbar nicht mehr zu retten. Zwar lief die Produktion seit Mitte Mai wieder. Der Umsatz der verbliebenen Filialen ist nach Angaben von Hoge-Peters nach dem fast dreiwöchigen Produktionsstopp jedoch weiter eingebrochen. Auch seien alle Lieferkunden des Unternehmens abgesprungen.

Rubriklistenbild: © Symbolbild dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare