Statt Wegschmeißen

Nach Absage: Radrennen-Chef verfüttert Obst an Tiere im Opel Zoo

+
Bernd Moos-Achenbach verfüttert einen Apfel an ein Trampeltier im Opel Zoo Kronberg.

Kronberg - Weil das Radrennen "Rund um den Finanzplatz" in Frankfurt wegen der Angst vor einem Terroranschlag ausfallen musste, bekommen die Tiere im Opel Zoo in Kronberg eine extra Portion Früchte - die ursprünglich an die Radfahrer verteilt worden wären.

3500 Bananen und 2000 Äpfel sind nach der Absage des Radklassikers Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt übrig geblieben. Sie wurden am Mittwoch an die Tiere des Opel-Zoos in Kronberg verfüttert. Veranstalter Bernd Moos-Achenbach brachte die Ladung persönlich vorbei und reichte die Äpfel den gierigen Trampeltieren in ihren Gehegen. Zoodirektor Thomas Kauffels freute sich sehr: „Alle Tiere, die pflanzliche Nahrung aufnehmen, fressen auch Bananen und Äpfel.“ Tierärztin Uta Westerhüs verriet, dass die Früchte vorrausichtlich in drei Wochen komplett verputzt sein werden. Vor allem die Affen dürfen sich über die Bananen freuen. Aber: "Unsere älteste Giraffe Jaqueline steht auch total auf Bananen. Sie bekommt sie aber nur in Verbindung mit bitter schmeckender Medizin, die sie sonst nicht essen würde."

pöp

Mehr zum Thema

Kommentare