MTV Europe Music Awards Frauen im Überfluss

+
Supermodel Heidi Klum moderiert die EMA`s in Frankfurt.

Frankfurt – Die spektakulärste Party des Jahres steigt  in der Frankfurter Festhalle: Die MTV Europe Music Awards locken Megastars in die Mainmetropole. Der EXTRA TIPP weiß wer kommt, wer nominiert ist und wo die besten Partys rund um das Mega-Event steigen. Von Angelika Pöppel

Die MTV Music Week

Freitag, 2. November Frankie Knuckles, Gibson, ab 22 Uhr, Tickets: 15 Euro.

Samstag, 3. November Fedde Le Grand, Cocoon, ab 22 Uhr, Tickets: 13,50 Euro.

Sonntag, 4. November Jazzanova feat. Paul Randolph, Gibson, ab 20 Uhr, Tickets: 26,50 Euro.

Montag, 5. November Club Michel, Lesung „Artists reading books“, ab 20 Uhr.

Dienstag, 6. November Shantell, Gibson, ab 20 Uhr, Tickets: 22,70 Euro.

Mittwoch, 7. November Caligola, Gibson, ab 20 Uhr, Tickets: 29,45 Euro.

Donnerstag, 8. November Julian Smith und Das Bo, Travolta, ab 22 Uhr, Tickets: Zehn Euro.

Freitag, 9. November Dj Aka Boys Noize, Cocoon, ab 20 Uhr, Tickets: 13,50 Euro.

Samstag, 10. November Jean Claude Ades, Lisa Millett, Blitzkids, Gibson, ab 23 Uhr, Tickets: 15 Euro.

Niemand geringeres als Supermodel Heidi Klum moderiert am 11. November die MTV Europe Music Awards in der Frankfurter Festhalle. Nominiert sind die derzeit angesagtesten Musikstars, wie Rihanna, Lady Gaga, Flo Rida, Gotye, Green Day, Jay Z, Justin Bieber, Katy Perry, Lana Del Rey und noch viele mehr. Für Europa geht der Berliner Tim Bendzko ins Rennen um den Titel „Worldwide Act“.

Allerdings geben die Frauen in Frankfurt den Ton an: Superstar Alicia Keys, die bereits 14 Mal mit dem Grammy® ausgezeichnet wurde, performt einen Titel ihres heiß erwarteten fünften Studioalbums “Girl On Fire“. Auf der Bühne stehen an diesem Abend, die frisch vereinte Band No Doubt mit Frontsängerin Gwen Stefani, Newcomerin Carly Rae Jepsen, die mir ihrem Hit „Call Me Maybe“ den Durchbruch schaffte, R’n’B-Sängerin Rita Ora, und die Country-Pop-Sängerin und mehrfache Grammy-Preisträgerin Taylor Swift. Die Indie-Pop-Band Fun, die Anfang des Jahres mit „We Are Young“ Erfolge feierte und die Grammy-prämierte Rockband Muse heizen dem Publikum in Frankfurt ebenfalls ein. Rapper Pitbull heizt der Menge mit seinem neuen Album "Global Warming" ein und die Band The Killers kehrt mit mittlerweile über 15 Millionen weltweit verkauften Alben auf die große MTV EMA Bühne zurück. Zum ersten Mal dabei ist Weltsensation Psy. Der südkoreanische Künstler bringt das Internetphänomen "Gangnam Style" (über 483 Millionen Klicks bei YouTube) auf die Bühne der EMA`s und sorgt damit für Tanzstimmung unter den Fans.

Music Week lockt mit Partys neben der Party

Doch auch wer nicht live in der Festhalle dabei sein kann, darf feiern: Während der MTV Music Week, eine Woche vor der großen Show, locken die Clubs Gibson, Travolta und Cocoon mit Star-DJs. Im 25Hours Hotel, Niddastrasse 58, lädt MTV täglichen zum Music Week Breakfast. Fedde Le Grand steht am 3. November auf der Cocoon-Kanzel und haut nicht nur seinen Megahit „Put your hands up for Detroit“ raus. Der niederländische DJ heizt den Gästen ab 22 Uhr ein. Ebenfalls im Cocoon, Carl-Benz-Straße 21, ist Techno-DJ Aka Boys Noize aus Berlin am 9. November zu Gast. Im Gibson Club legt DJ-Legende Frankie Knuckles am 2. November ab 23 Uhr auf. Bereits seit den 70er Jahren arbeitet der Grammy-Gewinner als DJ und war als Remixer unter anderem für Michael Jackson und Diana Ross tätig. Auch Caligola beehren den Gibson Club, Zeil 85-93. Am 7. November spielen die ehemaligen Mando-Diao- Frontmänner auch ihren Hit „Forgive Forget“. In das Travolta, Brönnerstraße 17, lädt Besitzer und DJ Julian Smith seinen Kollegen Das Bo für einen besonderen Abend ein. Am 8. November um 22 Uhr steht das Team gemeinsam auf der Bühne.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare