Mehr als nur eine Schutzhülle

+
Karsten Küber und Mitarbeiterin Jennifer Kaiser diskutieren übers Design.

Offenbach – Auf der am kommenden Dienstag startenden Cebit in Hannover, der weltweit größte Messe für Informationstechnik, stellt auch die Firma Kobil aus Worms ihre neuen Produkte vor. Das Design dazu wurde in Offenbach entworfen. Von Norman Körtge

Das Drumherum sei mehr als eine Schutzhülle, sagt Karsten Küber, Chef des Offenbacher Designstudios Aroma-ID, beim Betrachten der kleinen Kobil-Geräte. Denn für die Kunden ist neben dem technischen Möglichkeiten der Produkte – einige davon in Form eines USB-Sticks – auch das Aussehen wichtig. „Design transportiert einen Anspruch“, so Küber. Ist das zu gestaltende Gerät etwa für das Topmanagement in Firmen vorgesehen oder ist es ein Gegenstand in einer Werkstatt? „Wir müssen den jeweiligen Geschmack der Zielgruppe treffen“, erklärt der Diplom-Industriedesigner die Herausforderung, vor der er und seine Mitarbeiter in der Speyerstraße immer wieder stehen.

Links ein von Aroma-Design gestaltete Gerät der Firma Kobil. Es ist eines der Neuheiten auf der nächste Woche stattfindenden Cebit

Eine Vorgabe beim Entwickeln von Designs für Produkte aus der Computer-Branche ist es außerdem oft, dass es schnell gehen muss. „Wegen der Schnelllebigkeit der Branche müssten die Produkte auch meist schnell auf den Markt“, sagt Aroma-ID-Chef Küber.

Kommentare