Camp: EXTRA TIPP-Leser auf Platz zwei

Unser Marko ist der Spessart-Prinz

+
Daumen hoch: Marko Pipic bedankt sich bei allen, die für ihn angerufen haben.

EXTRA TIPP-Leser Marko Pipic darf sich ab sofort Spessart-Prinz nennen. Der Frankfurter erhielt bei der Endabstimmung des Spessart Camps die zweitmeisten Stimmen. Von Norman Körtge

Marko Pipic ist stolz: 16,4 Prozent der Telefonanrufer haben für den EXTRA TIPP-Leser aus Frankfurt  angerufen, gönnten ihm den Titel des Spessart-Camp-Königs. Doch es reichte nur für Platz zwei und den inoffiziellen Titel Spessart-Prinz. Mitcamper Stefan Rickert aus Aschaffenburg nutzte dagegen offensichtlich seinen Heimvorteil aus und holte 29,9 Prozent der Stimmen und darf sich jetzt Spessart-König 2014 nennen.

Lesen Sie dazu:

EXTRA TIPP zu Besuch im Spessart Camp

Marko Pipic hat Moderator zum Fressen gern

McTrek rüstet unseren Abenteurer aus

Eine Woche lang hatte Marko Pipic mit elf anderen Kandiaten und unter der Anleitung von Überlebenstrainer Stefan Kudela unter freiem Himmel in der Spessart Wildnis gelebt und gelitten. Am vergangenen Wochenende konnte der 2,05-Meter-Riese dann im Funkhaus Aschaffenburg endlich wieder seine Frau Anna und seine beiden Töchter in die Arme nehmen, die er sehr vermisst hatte.

Einen ausführlichen Bericht gibt es am kommenden Wochenende im Rhein-Main EXTRA TIPP und auf www.extratipp.com. Die bisherigen Tageszusammenfassungen sind auf www.primavera24.de/spessartcamp zu finden.

Bilder aus dem Spessart Camp

Spessartcamp: Tag 6

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare