265 Drogen-Pflanzen sichergestellt

Marihuana-Plantage in Heusenstamm entdeckt

+

Heusenstamm - Die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift des Zollfahndungsamts Frankfurt am Main und des Hessischen Landeskriminalamts hat eine Indoor-Plantage mit 265 Marihuana-Pflanzen in Heusenstamm sichergestellt und acht Personen vorläufig festgenommen. Die Beschuldigten im Alter zwischen 24 und 26 Jahren stammen allesamt aus Heusenstamm und sind mittlerweile wieder auf freiem Fuß.

Anlass der Ermittlungen war der ursprüngliche Hinweis, dass Cannabis illegal eingeführt werde. Unter der Sachleitung der Darmstädter Staatsanwaltschaft übernahmen daraufhin die Beamten des Zollfahndungsamts und des Hessischen Landeskriminalamts die Ermittlungen, die zu dieser Indoor-Plantage im Rhein-Main-Gebiet führten. Aufgrund aktueller Erkenntnisse durchsuchten die Fahnder am 28. August 2014 ein Wohnhaus im Ortskern von Heusenstamm und stellten hier neben 111 erntereifen Marihuana-Pflanzen weitere 154 Setzlinge (für die nächste Generation), das Equipment zum Betreiben dieser Plantage sowie kleinere Mengen an Marihuana und Haschisch sicher. Hauptbeschuldigte sind zwei 26-jährige Männer die im Verdacht stehen, als Kopf der Bande und Betreiber der Plantage fungiert zu haben. Zwei Kampfhunde der Beschuldigten wurden konfisziert und in Verwahrung gegeben, denn laut Kampfhunde-Verordnung liegt in diesem Falle nicht die erforderliche Zuverlässigkeit vor, die für das Halten von Kampfhunden erforderlich ist. red

Kommentare