Großeinsatz der Polizei

Tödliche Schießerei in Frankfurt

+
Die Schießerei in Frankfurt gibt noch Rätsel auf.

Frankfurt - Schießerei im Frankfurter Stadtteil Nieder-Eschbach: Ein Mann wurde getötet, zwei verletzt. Der Täter ist auf der Flucht. Für die Suche wurde auch ein Polizei-Hubschrauber eingesetzt.

Bei Schüssen auf drei Menschen in einem Frankfurter Park ist ein 29-jähriger Mann ums Leben gekommen. Zwei Opfer im Alter von 33 und 29 Jahren erlitten am Mittwoch schwere Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus, wie ein Polizeisprecher berichtete.

Bilder vom Tatort

Schießerei in Frankfurt: Bilder vom Tatort

Einer von ihnen könnte lebensgefährlich verletzt sein. Der Täter war zunächst noch flüchtig. Die Polizei suchte unter anderem mit einem Hubschrauber nach ihm. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) war im Einsatz. Die Hintergründe der Schießerei im Stadtteil Nieder-Eschbach seien noch „völlig unklar“, sagte der Polizeisprecher. Mehrere Zeugen hätten die Tat beobachtet. dpa

Kommentare