Flörsheimer und Politiker fordern Freilassung

Fotos: Mahnwache für Journalist Deniz Yücel

Mehr als 100 Menschen waren am Dienstag zur Mahnwache nach Flörsheim gekommen. Hier lebte Deniz Yücel bis zum Abitur.
1 von 20
Mehr als 100 Menschen waren am Dienstag zur Mahnwache nach Flörsheim gekommen. Hier lebte Deniz Yücel bis zum Abitur.
Robert Oerter: „Der Junge ist in Flörsheim aufgewachsen, er braucht unsere Unterstützung. Es ist schlimm, was in der Türkei passiert. Erdogan ist dabei, die Demokratie abzuschaffen. Dagegen müssen wir Flagge zeigen.“
2 von 20
Robert Oerter: „Der Junge ist in Flörsheim aufgewachsen, er braucht unsere Unterstützung. Es ist schlimm, was in der Türkei passiert. Erdogan ist dabei, die Demokratie abzuschaffen. Dagegen müssen wir Flagge zeigen.“
Christel Bergmann (links, mit Irene Rethmeier): „Es ist uns ein Bedürfnis, heute hier zu stehen. Wir Deutschen sollten uns glücklich schätzen, dass wir offen unsere Meinung sagen können und in einem demokratischen Land leben. Hoffentlich kommt Deniz Yücel bald frei.“
3 von 20
Christel Bergmann (links, mit Irene Rethmeier): „Es ist uns ein Bedürfnis, heute hier zu stehen. Wir Deutschen sollten uns glücklich schätzen, dass wir offen unsere Meinung sagen können und in einem demokratischen Land leben. Hoffentlich kommt Deniz Yücel bald frei.“
Wilma Held: „Ich bin Gründungsmitglied des Vereins Deutsch-Türkischer Freundeskreis Flörsheim. Aber die Türkei, die ich immer so geliebt habe, gibt es nicht mehr. Für Deniz und alle weltoffenen Menschen, die in der Türkei leben, tut es mir sehr leid.“
4 von 20
Wilma Held: „Ich bin Gründungsmitglied des Vereins Deutsch-Türkischer Freundeskreis Flörsheim. Aber die Türkei, die ich immer so geliebt habe, gibt es nicht mehr. Für Deniz und alle weltoffenen Menschen, die in der Türkei leben, tut es mir sehr leid.“
Deniz Yücels Schwester Ilkay hatte ihren Bruder vor einer Woche im Gefängnis besucht. „Er ist mitgenommen aber tapfer. Er gibt die Hoffnung nicht auf.“  
5 von 20
Deniz Yücels Schwester Ilkay hatte ihren Bruder vor einer Woche im Gefängnis besucht. „Er ist mitgenommen aber tapfer. Er gibt die Hoffnung nicht auf.“ 
Erich Zielke: „Was zur Zeit in der Türkei passiert, macht mich sprachlos. Beamte, Journalisten und Lehrer werden wie Verbrecher behandelt und weggesperrt. Das ist eine Schande.“
6 von 20
Erich Zielke: „Was zur Zeit in der Türkei passiert, macht mich sprachlos. Beamte, Journalisten und Lehrer werden wie Verbrecher behandelt und weggesperrt. Das ist eine Schande.“
Viele Flörsheimer waren gekommen, um Solidarität zu zeigen.
7 von 20
Viele Flörsheimer waren gekommen, um Solidarität zu zeigen.
Solange Deniz Yücel in Haft ist, will die Stadt  an jedem 14. eines Monats mit einer Mahnwache an den Journalisten erinnern.
8 von 20
Solange Deniz Yücel in Haft ist, will die Stadt  an jedem 14. eines Monats mit einer Mahnwache an den Journalisten erinnern.
Die Zuhörer lauschen den Worten von Bürgermeister Michael Antenbrink.
9 von 20
Die Zuhörer lauschen den Worten von Bürgermeister Michael Antenbrink.

Flörsheim - Mit einer Mahnwache vor der Stadthalle haben am Dienstagabend mehr als 100 Menschen die Freilassung des in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel gefordert. „Danke, dass Deniz nicht vergessen wird“, sagte seine Schwester Ilkay. Was andere Flörsheimer sagten, lesen sie in unserer Bildergalerie.

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare