Prozess um eine Männerverführerin

Männer mit K.O.-Tropfen in Frankfurt betäubt

+
Die Südafrikanerin soll Männer in Frankfurter Discos betäubt und dann ausgeraubt haben.

Frankfurt/Hannover - Weil sie Männer unter anderem in einer Frankfurter Diskothek mit K.O.-Tropfen betäubt und dann ausgeraubt haben soll, steht eine 37-Jährige in Hannover vor dem Landgericht.

Lesen Sie außerdem:

Türsteher vom U60310 vor Gericht

Wie sicher sind Frankfurts Clubs?

Vater von Prügelopfer hilft bei der Fahndung

Die unsichtbare Gefahr in Glas - K.O.-Tropfen

Mit der Masche, ihnen ein Getränk ausgeben zu wollen, machte die Frau sich laut Anklage in Frankfurt und anderen Großstädten wie Hamburg, Hannover und Berlin an die Männer heran, hieß es in der Anklage zu Prozessbeginn am Donnerstag. 

Benebelt und wie in Trance steuerten die Männer mit der zierlichen kleinen Frau ihre eigene Wohnung an, wo die Angeklagte ihnen EC-Karten, Uhren, Bargeld, Handys und Laptops gestohlen haben soll. Zitternd und unter Tränen sagte die aus Südafrika stammende Frau zunächst zu ihrer Lebensgeschichte aus.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare