MacGyver - made in Offebach (Achtung, Aprilscherz!)

Fakt ist: Die Action ist quot;made in Germanyquot;. Die Dreieicher Firma quot;Incognito Stuntsquot; übernimmt die deutsche Stuntkoordination. Erst im vergangenen Jahr arbeiteten sie für Quentin Tarantino in Berlin (der Extra-Tipp berichtete). Für die Stuntszenen werden noch Komparsen gesucht.

Ein offenes Casting findet heut um 15 Uhr im Offenbacher Cinemaxx statt.br /Die Fans der Kultserie kommen voll auf ihre Kosten. Fest steht, dass Richard Dean Anderson wieder in die Hauptrolle MacGyver schlüpfen wird. Bruce McGill will seinen besten Freund Jack Dalton spielen. Erst mündlich zugesagt hat Teri Hatcher für die Rolle der Penny Parker. Hatcher wurde zuletzt durch die US-Serie quot;Desperate Housewivesquot; berühmt. Ein Leckerbissen für alle Fans und Komparsen-Bewerber: Die drei Hauptdarsteller wollen heute zu einer Autogrammstunde ins Cinemaxx kommen. Damit soll die Werbetrommel für den Film zu gerührt werden.br /Mit der Neuverfilmung greifen die Macher von MacGyver gleich mehrere Trends auf: Blockbuster wie quot;Starsky amp; Hutchquot;, quot;Miami Vicequot;, quot;Drei Engel für Charlyquot; oder quot;Mission Impossiblequot; haben vorgemacht, wie man eine alte Serie erfolgreich ins Kino bringt. Außerdem wird Deutschland für Hollywood immer attraktiver: Unverbrauchte Drehorte, neue Talente und geringere Kosten sprechen für eine Filmproduktion in unserem Land.br /Dass die Wahl der Produktionsfirma quot;New Line Cinemaquot; auf das Rhein-Main-Gebiet fiel, ist nachvollziehbar. Frankfurt wirkt durch die Wolkenkratzer sehr amerikanisch. Außerdem unterhalten die Produzenten offensichtlich gute Kontakte zu quot;NetJetsquot; und können sich so einen Dreh auf dem Flughafen Egelsbach vorstellen. Nicht zuletzt die Nähe zu Incognito Stunts ist für die Amerikaner ideal.br /Die Dreharbeiten zum neuen MacGyver-Film sollen im Herbst starten. Ins Kino kommt der Actionkracher dann zu Weihnachten 2010. Weitere Infos rund um das Thema bietet die MacGyver InfoS

Kommentare