Onkel schnitt damit seinen Tabak klein

Leser lösen das Maschinenrätsel

+
Geheimnis gelöst: Mit dieser Maschine wurde selbst angebauter Tabak, der so genannte Scheuerbämbler, geschnitten.

Offenbach – Unglaublich: 217 Leser des EXTRA TIPPS haben versucht, dem Rätsel um Norbert Achenbachs seltsame Maschine auf die Spur zu kommen. Mit Erfolg: Über 30 verschiedene Nutzungsmöglichkeiten kamen zusammen. Doch am Ende hatten Klaus Mengler aus Reinheim und Dieter Wendt aus Hanau-Steinheim die wahrscheinlichste Lösung parat: Es handelt sich um eine Tabak-Schneidemaschine. Von Christian Reinartz

Wendt erinnert sich daran, wie früher mit solchen Maschinen der Tabak klein gehäckselt wurde. „Damals durfte doch jeder 20 Tabakpflanzen steuerfrei anbauen“, erklärt er. Diese Blätter seien dann zusammengebunden und an die Scheunentore gehängt worden. „Weil der Tabak dort hin und herschwang wurde er Scheuerbämbler genannt“, ergänzt Klaus Mengler. Waren die Blätter getrocknet wurden sie wieder etwas angefeuchtet und durch die Maschine gedreht. „Das gab dann Feinschnitt Marke Schreberstolz“, sagt Wendt.

Und wirklich! „Mein Onkel hat in seinem Garten immer Tabak angebaut“, fällt es Norbert Achenbach siedend heiß ein: „Das kann ja kein Zufall sein.“

Dabei hatte sich lange Zeit eine andere Lösung abgezeichnet. Zahlreiche Leser hatten behauptet, die Maschine sei dazu benutzt worden, um Kräuter für Frankfurter Grüne Soße zu häckseln. Achenbach hält auch diese Möglichkeit für denkbar. „Meine Schwiegermutter hat auch gerne Grüne Soße gemacht“, sagt er. Dabei habe sie ein Messer benutzt. „Aber vielleicht hat ihre Mutter die alte Tabakschneidemaschine zweckentfremdet und damit die Kräuter klein gemacht“, spekuliert der Offenbacher.

Eines ist aber sicher. Norbert Achenbach muss sich nicht länger den Kopf zerbrechen. Der Rentner: „Endlich ist dieses verflixte Rätsel gelöst und ich kann die Maschine mal ausprobieren.“ Doch bis dahin muss eine der Metallplatten erst geschweißt werden. Sie war zerbrochen, weil Achenbach einen Apfel hineinsteckte. Zu Testzwecken.

Lesen Sie hier den Hilferuf von Norbert Achenbach.

Ideen, wozu das Geheimnis-Gerät taugt

1. Donato Morieri glaubte, dass damit in seiner Heimat gekochte Tomaten zu Tomatensoße püriert wurden.
2. Helmut Herzing aus Hanau wollte damit Gouda-Käse raspeln oder trockene Brötchen zu Weckmehl verarbeiten.
3. Gleich mehrere Anrufer glaubten, es handele sich um eine Bohnenschneidemaschine: Jutta Steingruber, Ellen Zintel und Renate Kowovac aus Offenbach, Ingrid Boluminski aus Heusenstamm und Anneliese Wunderlich aus Groß-Umstadt.
4. Auch die Mohn-Mühle stand hoch im Kurs. Elisabeth Sachsa aus Roßdorf, Hans Günther Kilberth aus Kleestadt, Liselotte Pelzer aus Heusenstamm und Heinz Ronschak aus Rödermark waren sicher, dass damit Mohnkörner für Mohnkuchen gemahlen wurden.
5. Für Fruchtmus aller Art wollten Anrufer die rätselhafte Maschine benutzen: Christel Mark und Michael Müller aus Neu-Isenburg, Heike Wolf aus Rodgau und Andrea Krebs aus Offenbach.
6. Der Offenbacher Wilhelm Stickel sagt, dass damit früher Endiviensalat zerkleinert wurde.
7. Und die Hainburgerin Monika Jeglorz erklärte, dass die Maschine in Oberschlesien für das zerkleinern von Weißkohl benutzt werde.
8. Ungewöhnlicher ist der Deutungsversuch von Maria Schäfer aus Dreieich und Albert Rachor aus Hanau. Beide sind sicher, dass damit der Mais von getrockneten Maiskolben gesprengt wurde.
9. Im Dietzenbacher Heimatmuseum sind die Mitarbeiter gar davon überzeugt, dass damit Spätzle gemacht wurden.
10. Für Spritzgebackenes, lautete die Antwort von Andrea Como aus Mühlheim und Melanie Kluge aus Reinheim.
11. Irmgard Anders meinte, dass damit im Krieg geröstete Gerste zu Kaffeeersatz zerkleinert wurde.
12. Kätchen Veith aus Reinheim glaubt, dass mit der Maschine das Öl aus Bucheckern gepresst wurde.
13. Die Heusenstammerin Sophia Martini wollte Walnüsse damit zerkleinern.
14. Gertraud Braunwarth aus Dieburg tippte auf einen Wirsing-Schneider.
15. Und Jana Fellah-Idrissi erinnerte sich, dass ihre Großmutter damit immer die Kartoffeln für Kartoffelpuffer zerkleinert hat.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare