Kunst mit Klebeband

+
Künstler Almir Mustafic hält eine Rolle Klebeband in den Händen. Damit kreierte er auch das Bild hinter ihm.

Offenbach – Das Klebeband ist im Haushalt oder beim Renovieren ein nützlicher Begleiter. Almir Mustafic macht damit Kunst. Seine Leidenschaft entdeckte er als Student an der Hochschule für Kunst und Gestaltung (HFG) in Offenbach. Von Angelika Pöppel

An dem jungen Michael Jackson hat Künstler Almir Mustafic drei Stunden mit Klebeband gearbeitet.

„Das Klebeband ist Mittel zum Zweck“, sagt der Künstler Almir Mustafic. Er habe schon immer kantig und abstrakt gemalt. Für die perfekte, gerade Linie entdeckteer an der HFG in Offenbach das Klebeband. Dies war die Geburtsstunde seiner Tape-Art-Karriere. Mit seiner Kunst machte er auf sich aufmerksam und bekam Aufträge für die Fashion Week in Berlin, die Skateboard-Messe in Frankfurt und sogar für ein Festival in Istanbul. Sein Highlight: Ein Videodreh für das Modelabel Converse in London.

Die Arbeit mit Klebeband ist nicht neu. „Das gab es schon in den 70er Jahren“, sagt der 34-Jährige, der jetzt in Berlin wohnt. Dort ist Tape-Art wieder aufgelebt. In Frankfurt komme erst langsam die Begeisterung für Tape-Art auf. „Nur ein paar Straßenkünstler probieren sich mit Klebeband aus“, sagt er. Er ist überzeugt: Die Welle werde auch noch ins Rhein-Main-Gebiet schwappen.

 

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare