Nach Ansage

Künstler spritzen doch! Live-Heroin-Performance am Freitag in Frankfurt

+

Frankfurt - "Wir spritzen doch!" Das hat die Künstlergruppe "Frankfurter Hauptschule" am Freitagnachmittag bekannt gegeben. Am Vormittag hatten sie den Live-Heroin-Schuss im Frankfurter Bahnhofsviertel auf öffentlichen Druck hin abgesagt.

Nachdem die Künstlergruppe "Frankfurter Hauptschule" am Freitagvormittag die geplante Performance zweier Menschen, die sich live im Bahnhofsviertel einen Schuss setzen sollten, abgesagt hat, soll die Inszenierung jetzt doch stattfinden."Auf massiven Druck der Frankfurter Stadtpolitik und der Eigentümer der Kaiserpassage  sah sich die Galerie Kaiser P gezwungen die für dieses Wochenende geplanten Performances abzusagen", erklärt die Gruppe.  Die Künstler kündigen jetzt an, ihre Inszenierung an einem anderen Ort zu zeigen. Treffpunkt für alle Interessierten ist der Eingang zur Kaiserpassage, Kaiserstr. 62-64, am heutigen Freitag um 19 Uhr.

Eine Sprecherin der Frankfurter Hauptschule: "Die offizielle Stadt Frankfurt hat sich als kulturelle Provinz bloßgestellt. Das Stadtkulturamt entzieht uns die Förderung, weil wir politische Kunst gegen ein Mitglied des Magistrats machen würden."

red

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare