Der Kuchenbäcker

Rezept für Tiramisu-Sterne

+
Leckere Tiramisu-Sterne.

Der Kuchenbäcker: So wie jede Woche präsentiert Ihnen der Back-Blogger unwiderstehlich süße Rezepte. Diesmal gibt es Tiramisu-Sterne.

Hier mehr über Back-Blogger Tobias Müller erfahren

Die Tiramisu-Sterne sind zwar etwas aufwändiger, aber der Geschmack entlohnt für die Arbeit. Und sie machen ordentlich was her auf dem Plätzchenteller. In Cellophanbeutel verpackt, sind sie auch ein tolles Mitbringsel für die Weihnachtsfeier.

Zutaten:

Für die Kekse:

Noch mehr Rezepte:

Rezept für dänischen Lebkuchen

Rezept für Mandel-Gewürz-Kekse

Rezept für Haferflockenkekse mit Schokolade und Nuss

Rezept für Earl Grey-Muffins

Rezept für Kuchen am Stiel

Rezept für süßen Kürbiskuchen

Rezept für selbstgemachte Erdnussbutter

Rezept für Apfel-Mandel-Prasselkuchen

100g Mokka-Schokolade

200g Butter

100g Zucker

1 Eigelb

2EL Weinbrand

300g Mehl

Für die Füllung:

100g weiße Kuvertüre

100g Butter

100g Puderzucker

2EL Mascarpone

Zubereitung:

Zuerst lassen Sie die Schokolade auf dem Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen. Dann stellen Sie aus Mehl, Butter, Zucker, Eigelb, Weinbrand und der geschmolzenen Schokolade einen glatten Knetteig zu. Dieser wird in Frischhaltefolie gewickelt und kommt für etwa eine Stunde in den Kühlschrank. 

Den gekühlten Teig rollen Sie auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 2mm dünn aus und stechen Sterne aus. Je nach Größe des Ausstechers sollten Sie etwa 80 Sterne herausbekommen.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze etwa 10 Minuten backen. Die Kekse auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

Die weiße Kuvertüre auf dem Wasserbad schmelzen lassen und auch wieder etwas abkühlen lassen.

Die Butter und den Puderzucker schlagen Sie mit dem Handrührgerät schaumig. Dann geben Sie Mascarpone und Schokolade dazu und verrühren alles gründlich. Die Creme muss nun zugedeckt auch etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen.

Die Hälfte der Sterne bestreichen Sie mit der Creme und setzen jeweils einen zweiten Stern oben drauf. 

Die fertigen Kekse werden nun mit Kakaopulver bestäubt.

Mehr über den Kuchenbäcker Tobias Müller auf www.kuchenbaecker.com

Mehr zum Thema

Kommentare