Der Kuchenbäcker

Rezept für Aprikosen-Nuss-Schnitten

+
Rezept für Aprikosen-Nuss-Schnitten.

Der Kuchenbäcker: So wie jede Woche präsentiert Ihnen der Back-Blogger unwiderstehlich süße Rezepte. Diesmal gibt es Aprikosen-Nuss-Schnitten.

Entdecken Sie weitere Rezepte:

Rezept für Apfel-Mandel-Prasselkuchen

Rezept für Triple Chocolate Cookies

Rezept für süße Blätterteigstangen

Rezept für Nuss-Nougat-Brownies

Rezept für österreichischen Schoko-Rehrücken

Rezept für amerikanischen Kirschkuchen

Rezept für Erdbeereis am Stiel

Rezept für Brombeer Kastenkuchen

Rezept für Deutschland-Käsekuchen

Rezept für Lemon White Chocolate Brownies

Rezept für Schoko-Frischkäse-Brownies

Es kündigen sich spontan Gäste an und Sie wissen nicht was Sie auf die Schnelle noch auf den Kaffeetisch bringen können? Nachdem der Blätterteig uns in der vergangenen Woche schon gute Dienste geleistet hat, kommt er auch heute - wenn auch in etwas anderer Form - zum Einsatz.

Zutaten:

1 Pck Blätterteig aus dem Kühlregal

Aprikosenmarmelade (etwa ein halbes Glas)

50g gehackte Mandeln oder mehr

Wenn Sie mögen Eistreiche aus Eigelb und etwas Milch

Zubereitung

Entrollen Sie den Blätterteig zunächst und heizen Sie den Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vor.

Bestreichen Sie den Blätterteig großzügig und gleichmäßig mit der Aprikosenkonfitüre, wobei Sie von der Quersseite gesehen unten etwa einen zwei Zentimeter breiten Rand lassen, den Sie nicht bestreichen.

Streuen Sie die Mandeln über die Konfitüre und rollen Sie den Blätterteig vorsichtig von der schmalen (Querseite) her auf.

Mehr über den Kuchenbäcker erfahren Hier!

Mit einem Scharfen Messer schneiden Sie etwa 3-4cm breite Scheiben ab. Legen Sie die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Blech und drücken Sie sie leicht mit der Klinge eines großen Messers an.

Bestreichen Sie die Ränder mit etwas Eistreiche. Sie können die Eistreiche aber zur Not auch weglassen.

Die Schnecken backen nun für etwa 20 Minuten im Ofen bis sie schön aufgegangen und goldgelb sind.

Viel Spaß beim Nachbacken

Mehr über Tobias Müller auf www.kuchenbaecker.com

Mehr zum Thema

Kommentare