Kreiselbau: Neue Sperrung im Dieburger Industriegebiet

+
Mit den Umleitungen im Dieburger Industriegebiet ist es noch nicht vorbei.

Dieburg – Der Kreiselbau im Dieburger Industriegebiet geht weiter. Daher ist ab Montag, 24. Januar, für voraussichtlich zwei Monate die Dieburger Gewerbestraße nur über die Industriestraße erreichbar.

Wie die Stadt mitteilt, wird die Ein- und Ausfahrt an der Frankfurter Straße gesperrt. Seit Mitte Oktober vergangenen Jahres wird der Knotenpunkt Frankfurter Straße und Gewerbestraße zu einem Kreisel umgebaut (so berichtet der EXTRA TIPP). Seit dieser Zeit wird der Autoverkehr aufgrund der nötigen Sperrungen großräumig über B  45 und B  26 umgeleitet, woraufhin es seitens einiger Unternehmer Unmut gab. Sie litten unter den Umleitungen, da weniger Kunden den Weg in ihre Geschäfte fanden. Das hat zu großen Umsatzeinbußen geführt, wie einige ansäßige Geschäftsinhaber Anfang Dezember beklagten.

Ostseite der Fahrbahn so gut wie fertig

Jetzt geht es in eine neue Bauphase. Die Ostseite der Fahrbahn ist so gut wie fertig und nun ist die andere Straßenseite an der Reihe. Die derzeitige Einbahnstraßenregelung bleibt bestehen, so dass die gewohnte Umleitung weiterhin genutzt werden kann. Die Zufahrten zu den Firmen in der parallel zur Frankfurter Straße verlaufenden Andienung mit den Hausnummern 107 bis 113 erhalten eine provisorische Zufahrt direkt von der Frankfurter Straße. Nach wie vor gilt, dass der innerörtliche Verkehr sowie Fußgänger und Radfahrer den Behelfsbahnübergang nutzen können.

Kommentare