Kommentar

Zu wenig Sozialwohnungen

+
Redakteur Christian Reinartz

Es gibt viel zu wenig sozialen Wohnraum in Frankfurt. Der Fall von Beate Bollmann zeigt exemplarisch, wie selbstverständlich es für die Behörden offenbar geworden ist, sogar eine alleinstehende Mutter mit vier Kindern in eine Notunterkunft für Obdachlose zu schicken. Kommentar von Christian Reinartz 

Und alles nur, weil nicht genügend bezahlbare Wohnungen vorhanden sind. Stattdessen verteidigt man sich bei der Stadt sogar noch mit dem Argument, dass weitere 600 fünfköpfige Familien dringend eine Wohnung brauchen. 600! Allein diese Zahl zeigt, dass etwas grundsätzlich schief läuft in der Weltstadt Frankfurt.

Hier geht es zum Artikel "Familie muss ins Obdachlosenheim"

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare