Kommentar zum Trainingslager-Aufenthalt von Eintracht Frankfurt

Jedes Jahr große Töne

+
Redaktionsleiter Axel Grysczyk

Das alljährliche Trainingslager-Gebabbel will niemand mehr hören. Optimale Trainingsmöglichkeiten, Kontakte knüpfen in die arabische Welt – alles kalter Kaffee. Fakt ist: Trainer Armin Veh  fährt mit jedem Club, den er trainiert, in die Wüste. Kommentar von Axel Grysczyk 

Dass es in Spanien oder Türkei regnen könnte und man daher nicht so gut trainieren kann, ist als Argument ein bisschen dünn. Denn Regen an sich macht Fußball ja nicht unmöglich. Und die Kontakte in die arabische Welt gibt’s einfach nicht.

Aus der vor einem Jahr noch groß angekündigten Kooperationen mit Unternehmen aus der Region am Golf ist nicht viel geworden. Selbst der Kontakt zum Al Jazeera Fußball-Klub, dem besten Verein des Landes, ist anscheinend schon wieder eingeschlafen.

Hier geht`zu dem Artikel über das Eintracht Trainingslager

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare