Kommentar

Deutsche Rente ist Geschichte!

  • schließen

Nachdem fest steht, dass die Europäische Zentralbank mit mehr als einer Billion Euro Staatsanleihen kauft und die Geldflut über uns bringt, ist nun endgültig sicher: Die deutsche Altersvorsorge ist gescheitert. Kommentar von Axel Grysczyk 

Zunächst wurden wir belogen. Die Rente sei sicher, tönte Norbert Blüm. Irgendwann war klar: Ist sie nicht. Mehr noch: Wir buttern weiter Geld in das System, obwohl wir wissen, dass es kollabieren wird. Derzeit gibt es doppelt so viele Arbeitnehmer wie Rentner. 2050 wird die Zahl der Beschäftigten und Rentner gleich sein. Jeder, der arbeitet, muss einen Rentner finanzieren. Grund: Wir werden zu alt und haben zu wenig Kinder.

Dann wurde uns erklärt: Ihr müsst privat vorsorgen. Spart oder investiert in Versicherungen. Mit der Draghi-Entscheidung aus dieser Woche steht fest: Versicherungen oder Banken werden uns keine nennenswerte Verzinsung mehr garantieren können. Schließlich sollen wir ja die europäische – wohlgemerkt nicht die deutsche – Wirtschaft ankurbeln. Klar, wir brauchen Europa und den Euro. Aber Deutschland hat auch eine ganz andere steuerliche Belastung. Darüber hinaus unterwerfen wir unser Land einem ganz anderen Reformstress als andere europäische Länder.

Mit dem Vorgehen der EZB ist auch ein Stück deutsche Kultur Geschichte geworden. Wir sind noch so erzogen worden, dass wir sparsam sein und etwas für schlechtere Zeiten in der Hinterhand haben sollen. Das ist von nun an vorbei. Jetzt gilt: Alles ausgeben, solange man noch etwas dafür bekommt. Wir wollten durch die Europäisierung immer mehr Wohlstand erreichen – dafür haben wir deutsche Stabilität und Verlässlichkeit geopfert – Schade!

Mehr zum Thema

Axel Grysczyk

Axel Grysczyk

E-Mail:axel.grysczyk@extratipp.com

Kommentare