Kommentar

Nachbarschafts-Ticket: Auf dem Weg zur Metropole

Das Nachbarschafts-Ticket, das der RMV-Aufsichtsrat in der kommenden Woche aller Voraussicht nach beschließen wird, bedeutet nicht nur eine Erleichterung für Pendler zwischen Offenbach und Frankfurt. Es lässt die beiden Städte so eng zusammenwachsen, wie nie zuvor. Kommentar von Christian Reinartz

Jahrelang haben die Menschen zu tief in die Tasche gegriffen, wenn sie die Stadtgrenze überquerten. Jahrelang hat das Preiskonstrukt des RMV dafür gesorgt, dass sich Pendlerströme und damit auch Arbeitsplätze nicht so entwickeln konnten, wie es eigentlich möglich gewesen wäre. Nun haben die Verantwortlichen ihre Bedenken über Bord geworfen und, wenn auch spät, endlich die Weichen richtig gestellt. Mit einem grenzenlosen Öffentlichen Nahverkehr könnten dann auch verbliebene Stadtgrenzen langsam in den Köpfen der Einwohner bedeutungslos werden. Ein großer Schritt, wenn nicht der bedeutendste Schritt, auf dem Weg zu einer gemeinsamen Metropole.

Hier geht's zum Artikel  "Ticketspreis-Revolution: RMV-Grenzen fallen"

Mehr zum Thema

Kommentare