Offene Augen bei häusslicher Gewalt

+
Redakteur  Dirk Beutel

Wir müssen aufeinander aufpassen. Jede vierte Frau wird im eigenen Zuhause gewürgt, geschlagen, drangsaliert. Das kann nicht sein. Kommentar von Dirk Beutel.

Lesen Sie auch:

Häussliche Gewalt: Jede vierte Frau in Deutschland betroffen

Die Täter sind meist früher selbst Opfer gewesen. Kein Wunder: Erst seit dem Jahr 2000 gibt es ein Gesetz, dass ein Kind das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung hat. Eine Spirale der Gewalt, die nur eine mutige und mündige Gesellschaft bremsen kann. Ob Nachbar, Schwager oder Kindergärtnerin – man muss kein Held sein, sondern mit offenen Augen und Verantwortung den Gewaltopfern zur Seite stehen, ihnen helfen. Wenn die Bereitschaft zur Gewalt steigt, muss mehr Zivilcourage her.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare