Kommentar

Deutschland auf der Überholspur

In Talkshows steht das Urteil bereits fest: Deutschland geht unter. Fazit: Alles schlecht, und es wird noch dramatischer. Natürlich gibt es Besorgnis erregende Trends in unserem Land und in unserer Gesellschaft. Von Axel Grysczyk

Da ist es notwendig, rechtzeitig darauf hinzuweisen, Missstände aufzuzeigen und Diskussionen in Gang zu setzen. Doch es werden zu wenig Mühen darauf verwendet, die positiven Entwicklungen herauszustellen und auch zu thematisieren. Nur einige Beispiele: Das Land Hessen hat seit 1969 erstmals ein Plus im Haushalt, bei den Erwerbstätigen hat Hessen einen neuen Höchststand erreicht, die Renten steigen in diesem Jahr um mehr als vier Prozent, das Benzin ist seit Jahren nicht mehr so billig gewesen, von 2014 auf 2015 steigen in Deutschland die Preise im Jahresvergleich nur um 0,3 Prozent, die Lebenserwartung steigt schneller als das Renteneintrittsalter und erreicht fast jährlich neue Höhen, die Zahl der Absolventen mit höheren Bildungsabschlüssen steigt, Kindergeld wird erhöht, und in vielen Branchen wird ein Lohnplus erwartet und kriegerische Auseinandersetzungen zwischen Staaten in Mitteleuropa gibt’s seit über 70 Jahren nicht mehr.

Das Leben in Deutschland ist gar nicht so schlecht

Man könnte zu dem Schluss kommen, dass das Leben in Deutschland gar nicht so schlecht ist. Mit Stolz können die Bewohner dieses Landes auf viele dieser Entwicklungen blicken. Sie sind auch (nicht alle) ein Ergebnis ihrer Leistungsbereitschaft. Klar, dass viele in diesem Land Angst haben, das diese Resultate in Zukunft keinen Bestand mehr haben. Aber erstmal sind sie da.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare