Sie kommen alle zum Museumsuferfest

+
Freundeskreis-Frontmann Max Herre legt am Museum der Weltkulturen auf.

Frankfurt – Die größte Party am Main steigt kommendes Wochenende vom 26. bis 28. August. Neben dem Programm der Museen feiern auch Musikstars und bekannte DJs auf den Bühnen des Museumsuferfestes. Von Angelika Pöppel

Sängerin Mantiz macht HipHop und Reggae.

Freundeskreis-Frontmann und Solokünstler Max Herre legt zum Museumsuferfest zusammen mit DJ Samon Kawamura auf. Im Garten des Museums für Weltkulturen, Schaumainkai 29-37, steht der deutschsprachige Sänger am Samstag, 27. August, ab 22 Uhr auf der Bühne.

Auf der Prinz Bühne erwartet die Besucher echte Frankfurter Musik: Soulsänger J-Luv zeigt seine gefühlvollen Songs ab 19.30 Uhr. Vorher, ab 18 Uhr, sorgt Sängerin Mantiz mit ihrer Mischung aus Hip Hop, Reggae und Elektro für Frauenpower. Ab 21 Uhr tritt Hassan Annouri, Hip-Hop-Künstler und Produzent, mit Marlon B. von den Söhnen Mannheims auf. Zur gleichen Zeit auf der Frankfurter Bühne: Der deutsche Latino-Reggae-Sänger Cris Cosmo.

Den letzten Abend läutet Leon Taylor auf der Prinz Bühne ab 18 Uhr ein.

Kommentare