20.000 Euro Schaden

„Orange-Beach“ am Mainufer: Brandstiftung?

+

Frankfurt - Weiterhin ist unklar, warum der „Orange Beach“ am Frankfurter Mainufer ausgebrannt ist. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Lesen Sie auch:

Mainufer: brauner Flickenteppich statt saftiger Wiese

Mainufer ist voll: Kein Platz für neue Gastronomie

Teuer: Deshalb langen Gastronomen in Frankfurt zu

Nach dem Brand eines zur Bar ausgebauten Kiosks am Frankfurter Mainufer hat die Polizei noch keine neuen Erkenntnisse. Es werde aber wegen Brandstiftung ermittelt, teilte die Polizei mit. Der „Orange Beach“, ein beliebter Treffpunkt im Gutleutviertel, war am frühen Sonntagmorgen abgebrannt.

Auch ein in der Nähe stehendes Auto wurde durch das Feuer beschädigt. Menschen wurden nicht verletzt, den Sachschaden schätzte die Polizei heute auf etwa 20.000 Euro.

Sachsenhausen in Bildern

Frankfurt-Sachsenhausen in Bildern

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare