Unfall in Frankfurt-Sachsenhausen

Ohne Führerschein: 23-jähriger Fahrer verletzt Fußgänger schwer

+

Frankfurt - Ein 50-Jähriger ist auf der Kennedyallee in Frankfurt-Sachsenhausen von einem 23-Jährigen angefahren und schwer verletzt worden. Dabei hatte der junge Mann nicht mal einen Führerschein.

Am Dienstag befuhr ein 23-jähriger Mann aus Rüsselsheim mit seinem Opel Corsa die Kennedyallee in stadtauswärtiger Richtung. Zum gleichen Zeitpunkt wollte ein 50-Jähriger aus Eschborn in Höhe der Hausnummer 80 den Fußgängerüberweg überqueren. Dabei wurde er von dem Corsa des Rüsselsheimers erfasst und mehrere Meter weit durch die Luft geschleudert, wie die Polizei am Mittwoch bekannt gab. Der 50-Jährige blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Er musste später in ein Krankenhaus verbracht werden. Der 23-Jährige ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, Ausweisdokumente führte er nicht mit sich. So musste er zum Zwecke der Identitätsfeststellung auf die Wache. Ein bei ihm durchgeführter Drogentest verlief negativ.

red

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare