Die Kanzlerin landet als Erste

+
Die neue Landebahn Nordwest neben der A3.

Frankfurt – Nach über zehn Jahren der Diskussionen, Bauverfahren, Anhörungen und zuletzt knapp drei Jahren Bauzeit, wird nun am Freitag, 21. Oktober, um 14 Uhr die neue Landebahn Nordwest auf dem Frankfurter Flughafen offiziell in Betrieb genommen. Von Dirk Beutel

Laut Flughafenbetreiber Fraport sind mit der Inbetriebnahme der Landebahn bis zu 126 Flugbewegungen pro Stunde möglich. Die Zahl der Flugbewegungen kann auf mehr als 700.000 im Jahr ansteigen. Etwa gegen 14.30 Uhr wird die Regierungsmaschine von Kanzlerin Angela Merkel erwartet, die mit ihrem Eintreffen die Landebahn offiziell einweihen wird.

Noch am gleichen Tag soll zusätzlich die erste Linienmaschine der Lufthansa landen. Der Vollbetrieb startet allerdings erst einige Tage später – mit dem Beginn des Winterflugplans ab dem 30. Oktober. Neben der Kanzlerin werden Fraport-Chef Stefan Schulte, Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, Frankfurts Oberbürgermeisterin Petra Roth und der Vorstandsvorsitzende der Lufthansa, Christoph Franz, an der Einweihungsfeier teilnehmen.

Doch nicht jeder ist über die neue Landebahn erfreut: Im Vorfeld der Einweihung hat Angela Merkel Post aus dem benachbarten Offenbach erhalten. Eine Initiative aus Vereinen und Verbänden fordert die Kanzlerin darin auf, dem Fest fern zu bleiben und statt dessen die Offenbacher im Kampf gegen Nachtflüge, Fluglärm und Luftschadstoffe zu unterstützen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare