40 Prozent weniger Zucker

Kalorienarme Plätzchen? TV-Koch Mirko Reeh verrät, wie’s geht!

+

Region Rhein-Main – Weihnachtszeit ist Plätzchenzeit – ein geballter Angriff aus Butter, Zucker und Mehl auf die schlanke Linie. Für den Frankfurter Starkoch Mirko Reeh kein Problem. Er verrät, mit welchen Zutaten man bis zu 40 Prozent Kalorien sparen kann. Von Christian Reinartz

Mirko Reeh liebt Plätzchen. Und er liebt die kalorienreichen Zutaten, aus denen sie hergestellt werden: Butter, Zucker, Mehl. „In einem Weihnachtsplätzchen darf schon mal das ganze Programm an Kalorien drin sein“, sagt Reeh. Doch auch wenn Reeh während der Weihnachtszeit selbst aus Überzeugung schlemmt, als ob es kein Morgen gäbe: Für alle, die schon in der Adventszeit auf die schlanke Linie achten wollen, hat er ein paar Plätzchenklassiker so modifiziert, dass sie fast schon als Diät-Plätzchen durchgehen könnten. „Mit den richtigen Zutaten kann man bis zu 40 Prozent Kalorien von vorneherein einsparen“, verspricht Reeh. „Und die Plätzchen schmecken trotzdem so gut wie die von Oma. Machen nur nicht so dick.“

Das Geheimnis: Reh tauscht Teile der üblichen Zutaten gegen Ersatzstoffe aus, die wesentlich kalorienärmer sind. Beim Biss ins Plätzchen selbst merkt man – wenn überhaupt – kaum, dass es sich um eine Light-Version handelt.

Für alle, die jetzt ein schlechtes Gewissen bekommen, weil sie Muttis randvoll gefüllte Keksdose auf dem Wohnzimmertisch anstarren, hat Reeh aber ein paar tröstende Worte. „Ich bin selbst Fan von guten und reichhaltigen Zutaten“, sagt er. „Ich geb mir an Weihnachten auch lieber die volle Dröhnung und darbe dafür in den Wochen nach den Feiertagen.“

Leichte Kokos-Makronen

Zutaten:

60 ml Abtropfwasser von eingelegten Kichererbsen

1/4 TL Guarkernmehl

100 g Kokosraspeln

60 g Fruchtzucker

¼ ausgekratzte Vanilleschote

Das abgetropfte Wasser von den Kichererbsen in eine hohe Rührschüssel geben. Vanillemark und Guarkernmehl hinzugeben und fünf Minuten mit einem Handmixer aufschlagen, dann den Zucker hinzu geben und weitere fünf Minuten schlagen, bis die Masse fest ist. Zu guter Letzt die Kokosraspeln unterheben. Mit einem Spritzbeutel auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Bei 180 Grad 12 – 15 Minuten backen.

Leichte Zimtsterne

Zutaten Plätzchen

80 g brauner Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

200 g Dinkelmehl

1 EL Backpulver

1 EL Pflaumenmus

2 EL Zimt

50 ml Milch

Zutaten Glasur:

50 g Puderzucker

1 Spritzer Zitronensaft

Zubereitung: Alle Zutaten für den Teig vermengen, 30 Minuten ruhen lassen. Danach ausrollen und Sterne ausstechen. Auf ein Backblech mit Backpapier setzen und 12 – 15 Minuten bei 180 Grad backen. Für den Zuckerguss nach und nach etwas Wasser dazu geben, damit die Masse dickflüssig wird, dazu einen Spritzer Zitrone

Joghurt-Vanillekipferl

Zutaten:

30 g geröstete und gemahlene Mandeln

200 g Mehl

60 g weiche Margarine

100 g Puderzucken

50 g Joghurt

1 ausgekratzte Vanilleschote

Zubereitung: Alle Zutaten gut vermengen und ca. 30 Minuten ruhen lassen. Danach eine Rolle formen, davon Stücke abschneiden, die man zu Kipferl formt. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und auf der zweiten Schiene von unten bei 180 Grad goldgelb abbacken. 12 – 15 Min. pro Blech. Danach mit etwas Puderzucker bestäuben.

Mehr zum Thema

Kommentare