Kaiser malt Mystik in Acryl

Dieburg - "Wir sind nicht alleine auf dieser Welt", sagt Edith Kaiser. Die Dieburger Künstlerin glaubt zwar nicht an fliegende Untertassen und Außerirdische, aber ans Übersinnliche, ans Mystische. Wiedergeburt, Zeitreise, die Unendlichkeit des Weltalls.

Diese und noch mehr Motive drückt Kaiser in einzigartiger Weise in ihren Werken aus. br /"Meine Bilder sind nichts für flüchtige Blicke", erzählt Edith Kaiser. Denn zum einen sind es Bilder, die erst bei näherer Betrachtung Ruhe und Entspannung beim Betrachter auslösen. Beispielsweise die Wasserfälle von Iguacu. Erst beim genauen Hinschauen fällt auf: Gesichter wohin der Blick geht. Augen, Münder, Nasen und Ohren, versteckt in Felsen, im Wasser, in Wolken, in Pflanzen.br /Das ist das Faible von Edith Kaiser. Denn auch in ihrem Werk "Der Urknall", indem sie die Entstehung der Welt darstellt, sind viele Gesichter versteckt.br /Der Weltraum hat es der Dieburgerin angetan. Der Andromedanebel, Kometen, der Mars und immer wieder der Blick von Außen auf die Erde sind in ihren Bildern zu finden. Große Symbolkraft hat für sie das Werk "Spiralnebel-plus". Das in kräftigen Acryl-Farben gehaltene Bild zeigt eine Galaxie, aus der Tropfen in alle Richtungen entweichen. In den Tropfen sind schemenhaft Menschen dargestellt. "Man kann in diese Bilder jede Menge reininterpretieren", sagt sie selbst. Der Phantasie und dem Dialog sind keine Grenzen gesetzt. Kaiser selbst formuliert es, indem sie Titel ihrer Werke zusammenfasst: "Ob Nachtgedanken, Galaxien, Mars, Nordlichter oder Schach dem Leben - über allem wacht der ewig junge "Herr der Welten."br /Ihr größter Wunsch: Einmal alle ihre Bilder nach Themen wie Mystik, Weltall, Natur und Phantasie sortiert, ausstellen zu können. Wer Edith Kaiser und ihre Werke kennen lernen will, der hat am Wochenende 20. und 21. September die Möglichkeit. Im Rahmen von "Tage der offenen Ateliers" lädt sie unter dem Titel "Mystische Traumwelten und Variationen" jeweils von 14 bis 19 Uhr in die Dieselstraße 6, Eingang an der August-Horch-Straße, ein.br /Kaiser wird auch Gedichte vortragen, die die einzelnen Werke erklären. Bilder und Gedichte hat sie bereits in einem eigenen Bild-Band zusammengefasst

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare