Blitzeinbruch am Morgen

Frankfurt: Rückwärts in den Fressgass-Juwelier

Frankfurt - Reichlich Beute machten unbekannte Täter bei einem Blitzeinbruch in ein Juweliergeschäft in der Großen Bockenheimer Straße "Freßgass" heute Morgen gegen 4.30 Uhr.

Nach den bisherigen Ermittlungen waren die Täter - zwei oder drei Personen - mit einem Audi 80 rückwärts gegen die Geschäftsfront gefahren und gelangten durch die kaputte Eingangstür in die Geschäftsräume.

Dort griffen sie sich Ringe, Ketten und Colliers, deren Wert nach ersten Schätzungen um die 300.000 Euro betragen dürfte. Danach flüchteten sie mit dem Audi, stellten ihn aber unweit des Tatortes, in der Hochstraße, ab und setzten dann ihre weitere Flucht auf unbekannte Art und Weise fort.

Nach Angaben von Zeugen sollen sich zwei Täter im Laden aufgehalten haben. Ob noch ein möglicher dritter Täter im Fahrzeug wartete ist nicht zweifelsfrei geklärt. dpa

Kommentare