Junge flüchtet mit Sprung aus erstem Stock

Auf spektakuläre Weise hat am Mittwoch im Dieburger Amtsgericht ein 14-Jähriger versucht, dem Haftbefehl zu entgehen. Der Junge flüchtete aus dem Büro des Ermittlungsrichters zunächst mit einem beherzten Sprung aus dem Fenster im ersten Stock. Die Flucht dauert nicht lange.

Ein zur Fahndung eingesetzter Polizeihubschrauber ortete den 14-Jährigen nach einer Stunde im Bereich des Verkehrsübungsplatzes, wo er sich unter einem Busch versteckte. Beim Sprung aus dem Fenster hatte er sich an der Wirbelsäule verletzt. Der junge Mann war von der Polizei in Frankfurt festgenommen worden. Wegen Diebstahls hatte gegen ihn ein Haftbefehl bestanden, der unter Auflagen außer Vollzug gesetzt war. Da der 14-Jährige mehrfach dagegen verstoßen hatte, setzte der Ermittlungsrichter den Haftbefehl wieder in Vollzug. Bis zur Verhandlung sitzt der 14-Jährige nun im Gefängnis.br /Polizei sucht nackte Kühlerfigur: Ein als dick und dunkel-gelockt beschriebener Mann hat sich in der Ludwigschneise kurz vor Babenhausen auf der Motorhaube seines Autos vergnügt. Der etwa 40 bis 45 Jahre Jahre alte Mann präsentierte sich dort am Freitagabend vor einer Woche gegen 20.40 Uhr entkleidet auf der Motorhaube seines weißen älteren Kleinwagens. Dort soll sich der Unbekannte selbst befriedigt haben. Wer Hinweise auf die Person und den Pkw (unter Umständen ein VW Golf) geben kann, möge bitte das Polizeipräsidium Südhessen in Darmstadt unter Tel.:  (06151)  9690 kontaktieren .

Kommentare