Inthronisation am 31. August

Eschersheim sucht neue Lindenkönigin

+
Mal wieder Lindenkönigin: Manuela Butz.

Frankfurt –  Wer möchte die neunte Eschersheimer Lindenkönigin werden? Diese Frage stellt der Jugendchor Eschersheim und bittet bis zum 10. Juli um Bewerbungen. Von Norman Körtge

Unverhofft kommt oft – das mag sich Manuela Butz gedacht haben. Sie darf sich noch einmal Eschersheimer Lindenkönigin nennen. Ihre zweijährige Amtszeit war im August 2010 ausgelaufen, aber ihre Nachfolgerin gab ihr Amt vorzeitig ab. Jetzt wirbt Butz um Bewerberinnen für die neunte Lindenkönigin, deren Inthronisation am Samstag, 31. August, um 16.30 Uhr auf dem Dorffest des Jugendchores Eschersheim auf dem Festplatz an der Emmauskirche (Nähe „Weißer Stein“, Bahnhof Eschersheim) gefeiert wird. Dort erhält sie die Schärpe, die Krone und ein Teil des Preisgeldes in Höhe von insgesamt 500 Euro. Die Amtszeit dauert zwei Jahre.

Repräsentieren auf Festen

Die Bewerberinnen müssen ein Mindestalter von 16 Jahren, ein gutes Auftreten, positive Ausstrahlung und Spaß am Feiern haben. Sie sollten einen Bezug zu Eschersheim haben, entweder Mitglied in einem Eschersheimer Verein sein oder in Eschersheim wohnen. Zu ihren Aufgaben gehört die Repräsentation auf Festen, Feiern und anderen öffentlichen Anlässen. Die Auftritte werden immer in Begleitung wahrgenommen.

Promi-Jury entscheidet

Lesen Sie auch:

Zwei Jahre war Manuela Butz das Gesicht Eschersheims

Oberurseler Hessentagspaar zurück im Trubel

Sachsenhäuser Brunnenkönigin wirbt um Nachfolgerin

Interessentinnen setzen sich  bis zum 10. Juli 2013 mit Chorleiter Hans-Dieter Kreis, Telefon (069) 513263 oder office@je-ffm.de in Verbindung. Alle Bewerberinnen werden dann zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, an der eine Promi-Jury und zwei Vertreter des Jugendchores Eschersheim teilnehmen. Dieses Gremium entscheidet, wer die neue Eschersheimer Lindenkönigin wird.

Kommentare