Jetzt hebt Hooters ab

+
Noch haben Manfred Metzger (links) und Bastian Klink auf der Baustelle am Flughafen keine eigenen Hooters-Girls. Hannah kam extra von der Hooters-Filiale aus Sachsenhausen.

Frankfurt – Schon bald servieren Hooters-Girls auch am Frankfurter Flughafen leckere Burger. Nachdem im November vergangenen Jahres die Sportsbar-Kette eine Filiale in Sachsenhausen eröffnete, kommen ab 12. August auch die Gäste des Airports in diesen Genuss. Von Norman Körtge

Noch beherrschen Bauarbeiter und Elektriker die Szenerie in dem zukünftigen Hooters-Restaurant von Manfred Metzger und Bastian Klink. Doch schon in knapp zwei Wochen sollen hier in der Airport-City-Mall unter der Halle C des Terminal eins Hooters-Girls hungrige Gäste bewirten.

Hooters-Girls bewirten hungrige Gäste bald auch am Flughafen

Die Voraussetzung, um den Hunger zu stillen, ist bereits eingebaut: Die Küche. Aber noch fehlt es den beiden Schwaben an Kellnerinnen, die in ihren knappen und körperbetonten Outfits die Burger und Getränke servieren. „Wer Lust auf einen tollen Arbeitsplatz und viel Trinkgeld hat, sollte nicht zögern sich zu bewerben“, sagt Klink.

Leckere Burger kurz vor Abflug

Als Konkurrenz zur Hooters-Filiale in Alt-Sachsenhausen sehen sich Klink und Metzger nicht. Sie setzen auf die unzähligen Beschäftigten am Flughafen, auf Amerikaner, die auf ihren Weiterflug warten oder auf Eintracht-Fans vor und nach den Heimspielen in der Commerzbank-Arena.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare