Jetzt also doch: Perso-Panne!

+
Der EXTRA TIPP berichtete bereits darüber, dass viele Menschen Argwohn gegen den neuen High-Tech-Ausweis und seine Software hegen.

Region Rhein-Main – Bei der Ausstellung der neuen Personalausweise mit biometrischen Daten ist es in 109 hessischen Gemeinden zu Fehlern gekommen. Hunderte Ausweise, die zwischen dem 1. und 17. November beantragt wurden, weisen falsche Angaben zur ausstellenden Behörde auf. Von Christian Reinartz

Lesen Sie hier mehr über den neuen Personalausweiss.

Schon am 3. Oktober hatte der EXTRA TIPP darüber berichtet, dass viele Menschen Argwohn gegen den neuen High-Tech-Ausweis und seine Software hegen. Zu Recht, wie sich jetzt herausstellt, denn die fehlerhaften Ausweise sind ungültig und dürfen gar nicht erst ausgehändigt werden. Für die Bürger bedeutet das drei Wochen mehr Wartezeit.

Während anfangs die Probleme offenbar nur in Riedstadt und in Mörfelden-Walldorf aufgetreten waren, melden immer mehr Gemeinden fehlerhafte Personalausweise. Auch Neu- Isenburg und Dreieich sind betroffen.

Laut Ekom21, dem kommunalen IT-Dienstleister, sei es zu Software-Pannen gekommen. Vermutet wird ein Softwarefehler, der mittlerweile behoben wurde. Die Korrektur der Ausweise wird, so die Stadt Neu-Isenburg, bis zu drei Wochen dauern.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare