Internationaler Tag des Kusses

Die schönsten Schmatzer aus der Region

+
Anastasija und Dominik sind schon seit über sieben Jahren ein Paar. Ihnen ist es wichtig, jeden Kuss bewusst zu genießen.

Region Rhein-Main – Knutschende Paare, klopfende Herzen und ganz viel Liebe in der Luft: Zum heutigen internationalen Tag des Kusses wird gebusselt, was das Zeug hält. Der EXTRA TIPP hat mit der Kamera die Kussqualitäten seiner Leser abgelichtet. Von Fabienne Seibel 

Bei Joachim und Sabine sprang der Funke in der Silvesternacht 1991/1992 über, in der sie sich zum ersten Mal küssten. Die beiden sind seitdem ein Paar und schon seit 20 Jahren verheiratet.

Ein Kuss ist ein echter Glückslieferant: Er erhöht den Pulsschlag, die Durchblutung kommt in Schwung und die Menschen zeigen damit Liebe und Zuneigung. Durch die Ausschüttung von Hormonen wie etwa Serotonin, Adrenalin und Endorphin wird der ganze Körper in positiven Stress versetzt. Und den will ja bekanntlich jeder haben. Also Augen zu und Lippen gespitzt!

Die Zwillingsschwestern Ramona (links) und Marlene sind ein Herz und eine Seele und zeigen ihre Geschwisterliebe mit vielen Bussis.

Egal ob Partner, Freunde, Eltern, Geschwister oder Haustiere: Am internationalen Tag des Kusses hat jeder ganz besonderen Schmatzer verdient. Nebenbei hält Küssen auch noch jung, denn jeder Knutscher beansprucht rund 30 Muskeln im Gesicht und verleiht der Haut damit einen rosigen Teint. Außerdem hält ein Kuss auf den Mund auch unser Immunsystem auf Trab. Durch den Speichel tauscht man Viren und Bakterien aus und der Körper kann so Antikörper bilden und Krankheiten vorbeugen. Zum heutigen Tag des Kusses ist der EXTRA TIPP in der Region auf die Suche gegangen und hat die schönsten Bussis und Knutscher mit der Kamera eingefangen.

Kussfotos der EXTRA TIPP-Leser zum Valentinstag

Zum Valentinstag nach Berlin: So schön knutschen unsere Leser!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare