Vorfall an Weiberfastnacht

Humorloser Polizist bedroht Kollegin mit Waffe: Strafversetzt

Frankfurt - Dieser Beamte ist wohl kein Karnevalist: Als an Weiberfastnacht eine Polizistin einer alten Tradition nachgehen will, greift ihr Kollege kurzerhand zur Waffe. Nun haben seine Vorgesetzten die Konsequenzen gezogen. 

Der 48-Jährige habe seine Waffe gezogen, als die Kollegin ihm den Schlips abschneiden wollte, sagte heute ein Polizeisprecher und bestätigte damit Medienberichte. Der Beamte sei in den Innendienst versetzt worden, gegen ihn laufe ein Disziplinarverfahren. Ob strafrechtliche Schritte eingeleitet werden, werde derzeit geprüft.

dpa/lhe

Mit dieser Ausrüstung kämpft unsere Bundeswehr

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare