Zeit für Flip Flops!

Hobel, Nagelfeile, Olivenöl: So werden Füße fit für den Sommer

+
Gepflegte Füße sind im Sommer ein echter Hingucker.

Region Rhein-Main - Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen. Wenn der Sommer naht, haben Füße keine Chance mehr, sich unter Stiefeln und dicken Socken zu verstecken. Angesagt sind jetzt offene Schuhe wie Sandalen und Flip-Flops. Von Christina Langenbahn

Nicht jeder kann seine Füße nach den langen Wintermonaten vorzeigen. Trockene Haut und schlecht gekürzte Nägel lassen Füße oft ungepflegt wirken. Olga Lange, Medizinische Fußpflegerin und Kosmetikerin mit eigenem Studio in Frankfurt, weiß Abhilfe. „Die meisten Menschen haben zu viel Hornhaut“, sagt sie. Wenn sie nicht allzu dick sei, dann könne man sie mit herkömmlichen Hobeln und Mitteln aus Apotheke und Drogeriemarkt vorsichtig beseitigen. „Zu viel Hornhaut sollte man aber von der Fußpflegerin entfernen lassen, weil sonst die Verletzungsgefahr zu groß ist“, sagt Olga Lange. Regelmäßiges Eincremen – besonders nach Entfernen der Hornhaut – sei wichtig. „Es müssen entweder Cremes mit einem hohen Fettgehalt sein oder mit Urea (Harnstoff), damit die trockene Haut viel Feuchtigkeit bekommt.“ Vielen Menschen sei Creme an den Füßen unangenehm, weil sie dann im Schuh rutschten. „Am besten cremt man die Füße abends vor dem Schlafen dick ein, zieht Socken darüber und lässt das Ganze über Nacht einwirken“, sagt die Fußpflegerin. Ansonsten gebe es in Apotheken und Drogerien auch guten Creme-Schaum, der keinen Fettfilm hinterlasse und schnell in die Haut einziehe.

Viele scheiden Nägel falsch

Ist die Haut wieder in Schuss, dann geht es an die Nägel. Die meisten Menschen zücken zum Kürzen entweder Nagelschere oder -knipser. „Es gibt immer wieder die Empfehlung, dass man alle Fußnägel gerade abschneiden soll. Das ist aber nicht immer richtig. Man muss sich nach der Form der Zehe richten, und dafür braucht es eigentlich einen geübten Blick. Oft wird viel zu viel entfernt, dann wachsen die Nägel ein, das schmerzt und sieht natürlich auch nicht schön aus“, sagt die Frankfurter Kosmetikerin. Deshalb empfiehlt sie zum Kürzen ausschließlich die Feile.

Weitere Informationen unter www.kosmetikstudio-frankfurt.com

Frauen tragen vor allem im Sommer Nagellack auf die Fußnägel auf. Man müsse darauf achten, dass die Nägel ab und zu auch Luft bekämen, sagt Olga Lange. „Es trocknet aus, wenn der Lack zu lang auf dem Nagel bleibt. Trockene Nägel werden irgendwann spröde, reißen ein und sehen ungepflegt aus. Das kann dann schmerzhaft sein und sieht außerdem nicht schön aus.“ Deshalb sollte man ab und zu auch die Nageloberfläche ganz zart anfeilen und den Nagel danach mit Öl einreiben. „Das kann auch ein ganz normales Olivenöl sein. Danach sind die Nägel wieder schön geschmeidig und sehen gesund aus“, sagt die Frankfurter Kosmetikerin.

Falsche Schuhgröße deformiert die Zehen

Nach dem Duschen sollte man die Zehen-Zwischenräume immer gut abtrocknen, damit Hautpilz keine Chance habe. Um die natürliche Fußform zu behalten, sind passende Schuhe sehr wichtig. Viele quetschen sich aus optischen Gründen aber in zu schmale oder zu kleine Schuhe und tun sich damit nichts Gutes. Bei Kindern gibt es Schuhe nach dem bewährten WMS-Prinzip. Da werde die Schuhgröße nicht nur nach Länge, sondern auch nach Breite des Fußes bestimmt, sagt Olga Lange. Bei Erwachsenen fehle diese Einteilung meist.

Das bestätigt auch das Deutsche Schuh Institut (DSI) Offenbach. 82 Prozent der Bevölkerung laufen laut einer Untersuchung in Schuhen, die ihnen nicht richtig passen, zwei Drittel tragen zu große Schuhe. Das DSI hat die Initiative „Passender Schuh“ ins Leben gerufen. Deren Ziel ist es, die Bevölkerung für die Gesundheit ihrer Füße zu sensibilisieren. Dass zu kleine Schuhe dem Fuß nicht gut tun, ist den meisten Menschen bekannt. Wenn sie dauerhaft getragen werden, können sie zu Hallux Valgus (Schiefzehe) oder Hammerzehen führen. Abgesehen von unschöner Optik, kann das auch gesundheitliche Beeinträchtigungen mit sich bringen. Ähnliches gilt auch für zu große Schuhe. Um dem eigenen Fuß etwas Gutes zu tun, sollte man die eigene Schuhgröße in einem guten Schuhgeschäft messen lassen. Dann bleiben die Füße gesund und damit schön in Sandalen, Flip-Flops und Co.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare